(Bild: Screenshot Google)
4.10.2016

Google stellt "Pixel" vor

Das kann das neue Google-Smartphone

Nachdem Apple das iPhone 7 rausgebracht hat, legt Konkurrent Google nun nach und hat ein neues Smartphone vorgestellt. Es heißt "Pixel" und kann locker mit dem Apple-Gerät mithalten. Checkt hier alle Facts.
 
Im Vorfeld hat es nicht einen ganz so großen Hype ausgelöst, wie das neue iPhone. Aber: das neue Smartphone von Google überrascht mit einigen neuen und coolen Gadgets. Die letzten Google-Phones hießen noch "Nexus". Das neue nennt sich nun "Pixel".
 

Neuer Name, sehr gute Kamera

Die Namensänderung ist auch schon ein Hinweis auf den wohl größten Pluspunkt des neuen Smartphones: die Kamera. Diese ist laut Google die "beste Kamera, die es je in einem Smartphone gab". Und tatsächlich. Schaut man sich die technischen Facts an, kann die Kamera wirklich einiges und ist besser als die vom iPhone 7. Acht Megapixel gibt es an der Vorderseite, 12,3 Megapixel mit Dual-Blitz an der Rückseite.
 
 (Bild: Google) Vergrößern
In diesen drei Farbvarianten gibt es "Pixel".

Drei Farben und zwei Größen

Das neue Google-Phone gibt es in zwei Größen (5 und 5,5 Zoll) und in drei Farben: "Quite Black", "Very Silver" und "Really Blue". Anders als beim iPhone gehen alle Funktionen, wie Assistent und Kamera, vollumfänglich bei jeder Variante.
 

Akku schnell aufgeladen

Falls ihr schnell wegmüsst und dabei feststellt, dass euer Handy kaum noch Saft hat, bietet euch das Pixel eine coole Funktion. Dank der sogenannten Schnellladetechnik ist das Smartphone nach nur 15 Minuten am Strom für die nächsten sieben Stunden einsatzbereit.
 

Eingebauter Assistent

Der "Google Assistant" ist in jedem "Pixel"-Phone eingebaut. Und dieser Assistent kann so ziemlich alles: Nachrichten verschicken, einen Tisch im Restaurant reservieren, Routen planen und Termine koordinieren. Das alles funktioniert auch ganz bequem per Spracheingabe.
 
 (Bild: Screenshot Google) Vergrößern
Wenn ihr wollt, werden alle eure Pics direkt in die Google-Cloud geladen und belasten nicht den Smartphone-Speicher.

Das kann das neue Google-Phone

Das kennt ihr alle: Ihr macht viele coole Pics von einem Konzert oder im Urlaub und dann ist irgendwann der Speicher eures Smartphone voll. Das kann euch mit dem "Pixel" nicht mehr passieren. Denn alle Bilder, die ihr mit dem Smartphone aufnehmt, werden automatisch - wenn ihr das denn wollt - in die Cloud von Google geladen und belasten damit nicht mehr den internen Speicher des Handys, der - je nach Variante - entweder 32 GB oder 128 GB umfasst.
 

Preislich im mittleren Segment

Ein Schnäppchen ist das "Pixel" nicht wirklich. Die günstigste Version mit 32 GB Speicher gibt es ab 649 US-Dollar, in Deutschland kostet es 759 Euro. Preislich ist es damit identisch zum iPhone7.

Das "Pixel" ist ab sofort in Deutschland vorbestellbar (direkt im Google Store oder bei der Telekom).
 
Links in YOU-FM.DE
Redaktion: nape
Bilder: © Google (1), © Screenshot Google (2)
Letzte Aktualisierung: 6.10.2016, 15:48 Uhr
SZM-Daten dieser Seite