Taschen-Tausch-Station

Ein Projekt in Frankfurt soll helfen, damit weniger Papiertüten gekauft und danach weggeschmissen werden: Denn auch eine Einmalnutzung so einer Papiertüte ist nicht gerade umweltfreundlich. Aber wer spontan einkaufen geht, hat eben oft keine Tasche dabei! Und schon stapeln sich zuhause die Papiertüten. Taschen-Tausch-Stationen sollen das ändern.

In Frankfurt hatte ein Unternehmen eine Idee, um dieses Problem zu lösen, und die feiern wir! Denn sie ist absolut simpel und genial: Eine Taschen-Tausch-Station. "Das ist eine Station, in der man gebrauchte Taschen reinlegen kann. Wenn man gerade unterwegs ist und keine dabei hat, kann man einfach kostenfrei eine mitnehmen, um einkaufen zu gehen, ohne eine neue Tasche zu brauchen", erklärt uns Marlene im Interview.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Instagram anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Instagram. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhältst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Bei den Tausch-Stationen handelt es sich um etwa 1,60 Meter große, mintgrüne Metall-Behälter, die schon seit 2017 an verschiedenen Standorten in Frankfurt zu finden sind: am Riedberg, in Bockenheim, Sachsenhausen, in der Innenstadt oder in Bornheim. Und auch andere Städte in Hessen haben jetzt Interesse angemeldet!

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen