Alice Merton

Wir haben sie wirklich gerne bei uns, deshalb hat Alice Merton bei ihrem YOU FM Besuch gleich mal einen eigenen Schreibtisch bekommen. Wie sie neben dem Touren und "The Voice of Germany" noch Zeit zum Musik machen findet und was sie als Jurorin besonders herausfordernd findet, hat sie dieser Freddie im Interview erzählt.

Es ist nicht das erste Mal, dass Alice Merton bei YOU FM zu Gast ist. Zuletzt hat sie uns zur Veröffentlichung ihres Debütalbums "Mint" besucht und eine exklusive Releaseparty mit ihren Fans gefeiert. Tatsächlich war sie schon so oft da, dass wir uns dachten: Es wird Zeit, dass sie ein offizielles Mitglied der Redaktion wird.

Alice Merton

Also haben wir mit ihr erst einmal ein Profil angelegt: Wie alle unsere Moderatoren musste auch Alice darin angeben, was ihr größter Tick ist und welchen Song sie immer hören kann. Hier könnt ihr euch anschauen, was sie in unserem Fragebogen sonst noch über sich verrät.

Debütalbum + vier frische Songs = "Mint+4"

Alice Merton ist eine richtiges Arbeitstier: Wenn sie gerade einmal nicht bei YOU FM ist, tourt sie durch die Welt und sitzt neuerdings in der Jury der Castingshow "The Voice of Germany". Trotzdem ist es ihr irgendwie gelungen, daneben noch an neuer Musik zu arbeiten. Jetzt veröffentlicht sie ihr Album "Mint" noch einmal mit vier frischen Extrasongs, also "Mint +4".

Alice Merton

"Ich war sehr viel unterwegs. Ich weiß nicht, wie ich das geschafft habe", erzählt sie dieser Freddie im YOU FM Interview von den aufregenden letzten Monaten. Um konzentriert an ihrer Musik zu arbeiten, hat sie feste Tage ausgemacht, an denen sie ins Studio gegangen ist und neue Songs geschrieben hat. "Es ist schon möglich, aber man hat halt keine Freizeit", so die 26-Jährige.

Ihr neuer Song "Easy" ist deutlich elektronischer als die bisher von ihr veröffentlichten Tracks wie "No Roots", "Why So Serious" oder "Lash Out". "Ich wollte was anderes ausprobieren", erklärt die Sängerin. Ingesamt seien die vier neuen Songs komplett unterschiedlich. Im Text von "Easy" geht es darum, dass es oft nicht einfach ist, seinem normalen Leben gerecht zu werden, wenn man in der Öffentlichkeit steht.

Häufiger auf der Straße erkannt

Seit Alice Jurorin bei "The Voice of Germany" ist, passiert es ihr immer häufiger, dass sie auf der Straße erkannt wird. "Ich weiß nicht, ob ich das gut finde", erzählt sie dieser Freddie. Ihr sei es lieber gewesen, als die Menschen ihre Musik kannten, aber nur wenige ihr Aussehen.

Alice Merton

Vor dem Start von "The Voice of Germany" war Alice super aufgeregt, erzählt sie im Interview. Jetzt hat sie sich eingermaßen daran gewöhnt, sich selbst im TV zu sehen. Dass man sich in der Castingshow bei der Auswahl der Talente nur auf deren Stimme konzentrieren könne, fand die 26-Jährige immer wieder herausfordernd. "Es gab auf jeden Fall Momente, wo mir das fast unangenehm war zu sagen, warum ich mich nicht umgedreht habe", sagt sie. Erst im Nachhinein sehe man die Leute, deren Aufregung und deren Performance.

Ständchen für "the coolest interviewer"

Zum Abschied ihres Besuchs gab es noch eine kleine Überraschung: Beim letzten Mal hatte Alice dieser Freddie versprochen, ihr einen Song zu schreiben. Dieses Mal hat sie abgeliefert – und Freddie fast zu Tränen gerührt:

Videobeitrag

Video

zum Video Alice Merton singt für Freddie ihren ganz eigenen Song

Freddie und Alice Merton
Ende des Videobeitrags

Sendung: YOU FM, Der schöne Nachmittag, 18.10.2019, 14:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit