Gewitter im Kopf
Jan (links) und Tim (Mitte) von "Gewitter im Kopf" mit Nick. Bild © YOU FM

Jan hat das Tourette-Syndrom und klärt auf seinem YouTube-Kanal "Gewitter im Kopf" über die Krankheit auf humorvolle Weise auf. Uns hat er verraten, wie es sich anfühlt, wenn er für kurze Zeit die Kontrolle über seinen Körper verliert und warum er auf YouTube so erfolgreich ist.

Stellt euch vor, ihr würdet immer wieder Schimpfwörter und zu der Situation unpassende Ausdrücke von euch geben. Für wenige Sekunden könnt ihr euren Körper nicht richtig steuern. So ergeht es Jan, der das Tourette-Syndrom hat, wie er Nick aus der besten Morningshow der Welt verraten hat.

Das Tourette spricht nicht Jans Gedanken aus

Zitat
„Ich habe mich einfach daran gewöhnt, unpassende Wörter zu rufen. Wie ich darauf komme, spiegelt ja nicht wieder, was ich denke.“ Zitat von Jan, YouTuber
Zitat Ende

"Es fühlt sich so ähnlich an, als müsste ich gleich Niesen. Kurz bevor ich ein Wort rufe, merke ich zwar, dass ich gleich etwas rufen werde, aber ich weiß nicht, was ich rufen werde", beschreibt Jan seine verbalen Ticks im YOU FM Interview.

"Bei einer Zuckung habe ich dieses Gefühl kurz vorher in dem jeweiligen Körperteil. Direkt danach passiert auch der Tick." Meistens ruft er dann Schimpfwörter oder zu der Situation unpassende Ausdrücke, denn das Tourette reagiert auf äußere Einflüsse und Reize, vermutet Jan, der sich längst an seine Ticks gewöhnt hat.

Jan nimmt sein Tourette mit Humor

Videobeitrag
Gewitter im Kopf

Video

zum Video Jan & Tim von "Gewitter im Kopf" reden über Jans Leben mit Tourette

Ende des Videobeitrags

Verhindern kann Jan seine Ticks nur ganz selten. Auf seinem YouTube-Kanal "Gewitter im Kopf - Leben mit Tourette" teilt er mit seinem besten Freund Tim gewöhnliche Altagssituationen wie zum Beispiel sich rasieren oder Kuchen backen. "Jeder von Tourette Betroffene hat einen ganz eigenen individuellen Umgang damit und meiner ist eben sehr humorvoll", denkt Jan.

Es stört ihn nicht, wenn er Zuschauer mit seinen Ticks unterhält, weil er auch selbst über sich lachen kann, verrät er im Interview. "Ich glaube, der Unterschied liegt darin, ob man darüber lacht oder ob man ihn auslacht", erklärt Tim.

"Gisela" beißt gerne zu

In den Videos sieht man oft, wie Jan versucht, Tim zu beißen. Aber er weiß sich zu wehren: "Immer wenn er das versucht, kitzle ich ihn. Dadurch wird der Tick abgebrochen." Das Kitzeln unterbreche aber nicht alle motorischen Ticks von Jan, die laut ihm manchmal auch unangenehm für andere Personen sein können.

"Ich weiß ja, dass das in dem Moment nicht Jan, sondern Gisela ist und dass er selber nichts für kann. Ihm ist das ja teilweise in dem Moment noch unangenehmer als mir", berichtet Tim. Sein Tourette taufte Jan auf den Namen Gisela, um zu betonen, dass das Tourette nicht seine Gedanken sind, so der YouTuber.

1,4 Millionen Abos in nur fünf Monaten

Gewitter im Kopf
Seit Februar sind Jan (links) und Tim auf YouTube aktiv. Bild © YOU FM

Ihr erstes Video haben Tim und Jan im Febraur auf YouTube hochgeladen. Mittlerwiele folgen ihnen über 1,4 Millionen Abonnenten. Das Video mit den meisten Klicks hat schon über 4,5 Millionen Aufrufe. "Es ist im deutschsprachigen Raum schon etwas Einzigartiges, was wir machen."

Tim erklärt sich den krassen Erfolg durch die besondere Art des Tourettes: Jan leidet nämlich unter Koprolalie, einer speziellen Form der Krankheit. Sie ist für die Schimpfwörter verantwortlich, die Jan von sich gibt. "Die meisten Tourette-Patienten haben eher nur leichte unauffällige Zuckungen", sagt Jan.

Tourette kann ganz verschieden sein

Doch die Jungs müssen auch Kritik einstecken: Die Tourette-Gesellschaft-Deutschland, ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel der Aufklärung, distanziert sich von den YouTubern. "Der Hauptkritikpunkt ist wahrscheinlich der, dass wir mit unserer humorvollen Umgangsweise das ganze ins Lächerliche ziehen. Das tun wir aber absolut nicht", betont Jan. In seinen Videos zeige er seinen perönlichen Umgang mit dem Tourette-Syndrom und wolle nicht für eine ganze Gruppe sprechen.

Mit Jans Tourette wollen die beiden auf keinen Fall einfach nur Klicks abstauben, sondern auch über das Syndrom informieren. "Wir haben auch schon ein Video mit einem anderen Tourette-Betroffenen gedreht und möchten eine Plattform geben, über ihre Ticks und ihr Krankheitsbild zu sprechen. Damit wollen wir zeigen, dass Tourette auch ganz anders aussehen kann als bei mir", erzählt Jan.

Von ihren Zuschauern erhalten Jan und Tim jedenfalls überwiegend positives Feedback, erzählen die beiden. Zum Hauptberuf wollen die zwei YouTube aber nicht machen, denn Jan arbeitet nebenbei als Sekretär in einem sozialen Verein und Tim will seine Ausbildung im Rettungsdienst unbedingt noch abschließen, verraten die Jungs Nick. Wir dürfen gespannt sein, was wir von den beiden in Zukunft noch sehen und hören werden.

Sendung: YOU FM, Die beste Morningshow der Welt, 01.08.2019, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit