Chester Bennington Linkin Park Frontmann
Linkin-Park-Frontmann Chester Bennington. Bild © picture-alliance/dpa

Sowohl Linkin Park-Sänger Chester Bennington, als auch die beiden Rapper Lil Peep und XXXTentacion haben etwas mit Michael Jackson gemeinsam: Sie starben zu früh und bescherten ihren Erben Mega-Erfolge mit unveröffentlichten Songs. Manchmal steckt hinter den posthumen Hits mehr als reine Geldgier. Die Geschichten dazu, lest ihr hier.

Eineinhalb Jahre nach seinem Tod ist Linkin Park-Sänger Chester Bennington in einem bisher unbekannten und ungewohnt harten Song zu hören. Der Titel entstand in Kollaboration mit dem Metal-Gitarristen Mark Morton und heißt "Cross off". In einem Interview mit dem britischen Rockmagazin Kerrang! erklärte Morton, die ersten Versionen von "Cross off" haben sich von der letztendlich veröffentlichten Version stark unterschieden. Morton und Bennington haben sowohl am Text und als auch an den Sounds lange gefeilt. Im Vergleich zu Benningtons letztem Album mit Linkin Park, "One More Light", ist der Sound von sehr viel härter. Aber Bennington habe es genossen, ins Mikro zu schreien, erzählt Morton. Das Ganze sei ein fließender und natürlicher Prozess gewesen und beide hätten den Song geliebt.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhältst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Dennoch wäre der Song unter anderen Umständen wahrscheinlich nur eine Randnotiz wert gewesen. Für die Fans ist es oft schwer zu beurteilen, ob mehr Herzblut oder mehr Geldgier hinter einer posthumen Veröffentlichung steht. Im Fall von Michael Jackson sprechen die zahlreichen Best-of-Alben eindeutig für finanzielle Interessen. Seit seinem Tod erschienen mehr als 20 Alben auf dem Markt. Die Entstehungsgeschichte des Songs "Love never felt so good",  den der verstorbene King of Pop zusammen mit Justin Timberlake singt, zeichnet ein etwas anderes Bild.

Kein Raum für musikalische Alleingänge

In einem YouTube-Video erklärt Timberlake, er habe in den ersten Jahren seines Erfolges einen Song für Michael Jackson geschrieben. Damals war er noch in der Boyband NSYNC. "Ich schätze mal Michael hat ihn sich angehört", erzählt Timberlake. Denn Michael Jackson rief ihn an, um ein Duett mit ihm zu planen. Doch leider war Timberlake vertraglich an NSYNC gebunden – kein Raum für musikalische Alleingänge. Also blieb dem R'n'B-Spross nichts anderes übrig, als ausgerechnet dem King of Pop einen Korb zu geben.

Zum Glück hatte Jackson zu Lebzeiten derart viel produziert, dass Timberlake doch noch die Gelegenheit zu einem Duett mit dem größten Popstar aller Zeiten bekam. Kleiner Wehmutstropfen: Das Duett "Love never felt so good" ist nicht der Song, den Timberlake ursprünglich für Michael geschrieben hatte.

Nachlass zweier junger Künstler

Auch die beiden Emo-Rapper Lil Peep und XXXTentacion fanden erst nach ihrem Tod zusammen. Lil Peep starb 2017 im Alter von 21 Jahren an den Folgen einer Überdosis. Sein Kollege XXXTentacion wurde im Alter von 20 Jahren auf offener Straße erschossen. Ihren gemeinsamen Song "Falling Down" kennt ihr aus unserer YOU FM Playlist. Auch dieser wurde posthum veröffentlicht. Das Kuriose: Zu Lebzeiten sollen die beiden Rapper nicht gut miteinander ausgekommen sein.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Vimeo (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Vimeo (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhältst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Schließlich seien es ihre Mütter gewesen, die die Veröffentlichung des Songs trotzdem vorangetrieben haben. iLoveMakonnen, der Produzent des Songs, sieht darin eine Form der Trauerbewältigung sowohl für die Mütter als auch für die Fans.

Sendung: YOU FM, Music like me, 14.01.2019, 18:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit