Sängerin Rola
Rola freut sich auf ihre erste eigene Tour, die im April startet. Bild © YOU FM

Rola gilt als die deutsche R'n'B-Hoffnung, hat bereits Cro und Namika supported und gerade einen Track mit Megaloh released. Über den Song und über das Frauenbild im HipHop hat sie im YOU FM featuring FLEX FM Interview gesprochen.

Rola macht deutschsprachigen R'n'B im Style der Neunziger Jahre. Ihre großen Vorbilder sind TLC, deren Song "No Scrubs" sie in ihrem Track "Blender" gesampled hat. Hier haben wir euch ihren Sound schon einmal vorgestellt. Im vergangenen Jahr ist ihr Debütalbum "12:12" erschienen. Ab April geht Rola auf Tour. Obwohl sie bereits auf der Bühne steht seit sie zwölf Jahre alt ist und unter anderem mit Rihanna, Namika und Cro auf Tour war, ist ihre erste eigene Tour etwas ganz Besonderes. Rola will Vollgas geben: "Es wird eine volle Band geben, wir fahren richtig fett auf", kündigt sie im YOU FM featuring FLEX FM Interview an.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhältst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts
Weitere Informationen

Rola

Ihren ersten Plattenvertrag hatte Rola bereits mit 16 Jahren in der Tasche. Mit ihrer Band "Sistanova" trat sie schon als Vorgruppe von Rihanna auf. Daneben war die Frankfurterin mit ghanaischen Wurzeln bereits bei Cros "MTV Unplugged"-Tour am Start und Support von Namika. Im vergangenen Jahr ist ihr Debütalbum "12:12" erschienen. Ihr Talent beschränkt sich aber nicht nur auf die Musik: Rola hat ihr Fachabi an der Schule für Mode und Bekleidung gemacht und ihr eigenes Modelabel namens "Tillilli".

Ende der weiteren Informationen
Sänergin Rola mit Simon und Samir
Musikerin sein bedeutet viel harte Arbeit, erzählt Rola Samir und Simon im Interview. Bild © YOU FM

Die Frankfurterin liebt das Dasein als Künstlerin, obwohl es auch bedeutet, dass sie häufig unterwegs ist und nie Feierabend hat. "Es gibt immer einen Song, den man fertig machen muss, immer noch einen Post, den man noch machen muss", erzählt Rola. Für Frauen kann das Musikbusiness allerdings ein hartes Pflaster sein. "Du musst dran bleiben, du musst super hartnäckig sein, du musst einen langen Atem haben, du musst extrem viel arbeiten", sagt Rola.

Gerade hat Rola einen Track mit dem Rapper Megaloh herausgebracht. Der Song "Wie viel Liebe noch fehlt" soll ein Zeichen gegen Polizeigewalt setzen und wurde inspiriert vom Kinofilm "The Hate you Give". Die Zusammenarbeit mit Megaloh sei sehr entspannt gewesen, schwärmt Rola. "Er ist ein richtig netter Kerl", erzählt sie YOU FM featuring FLEX FM Host Simon.

Frauenbild im HipHop

Rola
"Wenn eine Frau sich sexy fühlt, soll sie sich so zeigen", findet Rola. Bild © Rola

Dass Frauen häufig nach ihrem Äußeren beurteilt werden und im Musikbusiness das Prinzip "Sex sells" regiert, beurteilt Rola differenziert. "Wenn eine Frau sich sexy fühlt, soll sie sich so zeigen. Wenn ich mich danach fühle, mache ich das auch. Es gibt ja auch Männer, die sich nur oben ohne zeigen", sagt Rola.

Sie findet, gerade als Person, die in der Öffentlichkeit steht, gehört es dazu, sich abzuheben und besonders zu sein. Da spielen Äußerlichkeiten natürlich eine Rolle. Dabei sollte jeder für sich selbst entscheiden, was der richtige Weg ist. "Am Ende des Tages kann jeder machen, was er oder sie will", so Rolas Einschätzung.

Weitere Informationen

Mehr zur Sendung

Ende der weiteren Informationen

Sendung: YOU FM featuring FLEX FM, 28.02.2019, 22:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit