Tod Avicii

Avicii war einer der bekanntesten und erfolgreichsten DJs seiner Zeit. Am 20. April vergangenen Jahres ist der Schwede im Alter von nur 28 Jahren überraschend gestorben. Gut ein Jahr nach seinem Tod erscheint jetzt die neue Single "SOS".

Bereits kurz nach Avicii’s Tod wurde bekanntgegeben, dass es noch unveröffentlichtes von ihm Material gibt. Vor seinem Tod arbeitete der DJ an einem Album - 16 Tracks, die fast fertig waren.

Diese Songs werden nun Anfang Juni unter dem Titel "TIM" - so hieß Avicii mit Vornamen - als Album veröffentlicht.

Für einen guten Zweck

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Avicii: "SOS" (Hörprobe)

BCB Avicii
Ende des Audiobeitrags

Avicii’s Familie selbst gab das "Go" für diese Veröffentlichung. Die Einnahmen, die mit dem Album erzielt werden, gehen ausschließlich an die "Tim Bergling Foundation". Das ist eine Organisation, die nach Avicii’s Tod von seiner Familie gegründet wurde und sich für psychische Gesundheit und Suizidprävention einsetzt.

Als ersten Vorgeschmack auf dieses Album wurde jetzt die Single "SOS" veröffentlicht. Der Track ist ein Feature mit Aloe Blacc, der bereits auf Aviciis bisher größtem Hit "Wake Me Up" gesungen hat.

Rückblick

Mit diesem und weiteren Songs wie "Hey Brother", "Levels" oder "Lonely together" hat der schwedische DJ Welthits gelandet. Am 20. April 2018 ist der damals 28-jährige Avicii tot im Oman aufgefunden worden.

Die genaue Todesursache ist auf Wunsch der Familie bis heute nicht veröffentlicht. Laut der BBC hatte er seit längerem schwere gesundheitliche Probleme. Ein Verbrechen konnte laut der Polizei im Oman aber ausgeschlossen werden.

In einem Statement schrieb seine Familie: "Er konnte nicht länger weiter machen. Er wollte Frieden finden." Das könnte auf einen Selbstmord hindeuten.

Fans und Kollegen waren zutiefst bestürzt

Felix Jaehn: "Er war ein ganz großes Vorbild"

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Felix Jaehn zum Tod von Avicii

Felix Jaehn © JensKoch
Ende des Audiobeitrags

"Die Nachricht hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen. Er war für mich eine Inspiration, um mit der Musik überhaupt anzufangen. Er war ein ganz großes Vorbild, ein Hero", sagte zum Beispiel der DJ Felix Jaehn bestürzt gegenüber YOU FM.

Rita Ora fehlten vor Trauer die Worte

I have no words. I remember how amazing it was to make Lonely Together and it felt like just yesterday we were talking. Condolences to Avicii's family, friends, and the fans who supported him. May he rest in peace. Gone too soon. I’m devastated. Heartbroken.

[zum Tweet]

David Guetta: "Es ist etwas Schreckliches passiert"

Something really horrible happened. We lost a friend with such a beautiful heart and the world lost an incredibly talented musician. Thank you for your beautiful melodies, the time we shared in the studio, playing together as djs or just enjoying life as friends. RIP @Avicii

[zum Tweet mit Bild]

Charlie Puth trauerte um ein "Genie"

Wow, I would like to take a moment to pay tribute to the man who really opened my eyes as to what my productions could one day sound like. @Avicii was a genius and a music innovator, and I can not believe he is no longer with us. RIP to the very best.

[zum Tweet]

Calvin Harris: "Avicii war leidenschaftlich und extrem talentiert"

Devastating news about Avicii, a beautiful soul, passionate and extremely talented with so much more to do. My heart goes out to his family. God bless you Tim x

[zum Tweet]

Dua Lipa: "Zu früh und zu schnell"

Such sad news to hear about Avicii passing. Too young and way too soon. My condolences go out to his family, friends and fans x

[zum Tweet]

Sendung: YOU FM, Die beste Morningshow der Welt, 11.04.2019, 05:00

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit