Zero Waste Tipps

Grüneres Online-Shopping, vegane Ernährung oder Alternativen zu Plastikverpackungen: Auf ihrem YouTube-Kanal macht Svenja als "FräuleinÖko" Videos rund ums Thema Nachhaltigkeit. Im YOU FM Interview verrät sie, mit welchen einfachen Schritten man starten kann und in welchem Bereich ihr es schwerfällt, nachhaltige Entscheidungen zu treffen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found FräuleinÖko im Interview mit Susanka und Nick über #NoPoo

"Fräulein Öko", Svenja Preuster
Ende des Audiobeitrags

Angefangen hat es bei Svenja damit, dass sie sich mit Naturkosmetik beschäftigt hat. "Weil ich eine sehr empfindliche Haut hatte", erzählt die Erzieherin im YOU FM Interview.

Danach kamen Lebensmittel dazu. Heute kauft sie überwiegend Bio-Lebensmittel, schaut, dass die Produkte nicht in Plastik verpackt sind und geht häufiger auf dem Markt einkaufen, um Müll zu vermeiden.

Die 24-Jährige aus Friedberg beschäftigt sich auf ihrem YouTube Kanal "FräuleinÖko" mit verschiedenen Aspekten von Nachhaltigkeit. "Ich gebe Tipps, wie man im Alltag Plastik sparen kann und sich generell so verhalten kann, dass man einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck hat."

Inhalte ohne erhobenen Zeigefinger

Svenja macht zum Beispiel Videos darüber, wie man mit Zug und Fahrrad nach Kroatien, Slowenien und Österreich reist, weshalb sie zu einer nachhaltigen Bank gewechselt ist und wie es ist, sich die Haare nur noch mit Wasser statt Shampoo zu waschen.

Zwar freut sich Svenja, wenn sie andere inspirieren kann. Wichtig ist ihr aber auch, niemandem ihre eigenen Entscheidungen zu bewussterem Konsum aufzuzwingen: "Weil es einfach nichts bringt, zu sagen, du musst es so machen. Da blockieren die meisten", so die 24-Jährige.

Und obwohl die Erzieherin schon in vielen Bereichen sehr bewusst konsumiert, gibt es auch Momente, in denen sie einfach Lust auf etwas Süßes hat und im Supermarkt Schokolade oder Chips kauft. "Es ist nicht mein Anspruch, es in jedem Bereich perfekt zu machen", sagt sie.

"FräuleinÖkos" Tipps für weniger Müll im Alltag:

1. (Mehrere) Einkaufsbeutel einpacken

Beutel mit Obst und Gemüse

Svenja hat neben einem normalen Jutebeutel immer einen Beutel dabei, in dem mehrere kleine Beutel enthalten sind. So spart sie beim Obst- und Gemüsekauf Einwegbeutel aus Plastik.

2. Speiseöl zum Abschminken

Svenja benutzt zum Abnehmen ihres Make-Ups kleine Baumwolltücher statt Pads oder Tücher und tränkt diese in einem Speiseöl. "Damit kriegt man eigentlich fast alles runter – außer wasserfestem Make-up", sagt sie.

3. Seife statt Duschgel benutzen

Seife

Jeder Deutsche verbraucht im Schnitt elf Flaschen Duschgel pro Jahr, weiß Svenja. "Viele Duschgels enthalten zu 90 Prozent Wasser und nur zehn Prozent waschaktive Substanzen", sagt Svenja. "Das heißt, man kauft also unnötig verpacktes Wasser." Elf Flaschen Duschgel entsprechen ungefähr zwei Stück Seife pro Jahr. So spart ihr Geld und Verpackung.

4. Rasierhobel statt Plastikrasierer

Rasierhobel

Für die Rasur hat die 24-Jährige ihren Plastikrasierer mit einem Rasierhobel ersetzt. Dieser kommt mit einer einzigen Metallklinge aus, die man laut Svenja etwa einmal im halben Jahr wechseln muss.

5. Waschmittel selber machen

Zum Wäschewaschen setzt Svenja auf ein selbst hergestelltes Waschsoda. Dafür braucht ihr 20 Gramm Seife, einen Liter kochendes Wasser, vier Esslöffel Waschsoda und etwas ätherisches Öl. Die Seife reibt ihr in eine große Schale und rührt das kochende Wasser hinein. Die Masse abkühlen lassen und das Waschsoda und das ätherische Öl dazugeben.

Pro Waschgang braucht ihr etwa zwei bis vier Esslöffel dieses Waschmittels, um Flecken und Gerüche zu entfernen. Der Duft des ätherischen Öls verfliege recht schnell, gibt Svenja zu bedenken. "Die Wäsche duftet halt nicht, wie man das kennt, noch eine Woche lang im Schrank."

Sendung: YOU FM, Die beste Morningshow der Welt, 30.01.2020, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit