Watchlist McMafia
McMafia kommt ohne Megastars aus und besticht vor allem durch eine gute Story. Bild © picture-alliance/dpa

Unsere Serienempfehlung diese Woche nimmt euch mit in die Welt eines internationalen Gangster-Clans. Was die Methoden der "McMafia"-Charaktere mit dem größten Fast-Food-Konzern der Welt gemeinsam haben und wer hier unbedingt reinschauen sollte, erfahrt ihr hier.

Unseren Serientipp diese Woche gibt es auf Amazon Prime. Acht Folgen hat "McMafia" und Staffel zwei ist schon in der Mache – die gibt es dann nächstes Jahr. In der Gansterserie geht es um Alex Godman. Der ist als Kind mit seiner Familie aus Moskau nach London gezogen und wächst eigentlich eher englisch auf als russisch.

Seinen Job als Investmentbanker nimmt er ernst und ist da auch sehr korrekt. Bis zu dem Tag, an dem sein Onkel vor Alex' Augen umgebracht wird – und er selbst nur knapp überlebt. Alex muss sich entscheiden: Will er dreckige Geschäfte machen, um seine Familie zu beschützen?

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhältst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

McMafia heißt übrigens so, weil einer der schweren Jungs die Methoden der Verbrecher mit der Eröffnung von McDonalds Filialen vergleicht: Du killst den Umsatz deiner Konkurrenz, indem du den gleichen Laden nebenan aufmachst, nur erfolgreicher. McMafia ist eine brutale Serie mit sehr verzweigten Handlungssträngen. Also nichts für zwischendurch.

Unser Tipp: Mit einer Stunde pro Folge ist die Serie happig, aber man sollte auch nicht zu viel Zeit vergehen lassen, bis man die nächste schaut – sonst kommt man schnell raus.

Deshalb solltet ihr euch "McMafia" angucken:

1. Hier geht es um die mafiösen Strukturen in Russland, Tschechien, Indien, dem Balkan oder der arabischen Halbinsel, also die kriminellen Machenschaften in Ländern, die sonst nicht so häufig in Serien vorkommen. Die Geografie ist anders und die Schauspieler sprechen wirklich Russisch - was das Ganze sehr real macht.

2. Die Schauspieler sind größtenteils unbekannte Gesichter und obwohl die Serie ohne Megastar auskommt, schaut man gebannt zu. Die Geschichte ist also gut.

Ist für:

Serienfans, die auf internationales Verbrechen stehen und In-Ruhe-Gucker, die sich konzentrieren können.

YOU FM, Die beste Morningshow der Welt, 18.10.2018, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit