Richard Madden
Richard Madden dürfte dem ein oder anderen noch als Robb Stark aus der Serie Game of Thrones bekannt sein. Bild © picture-alliance/dpa

Ein Ex-Soldat mit Posttraumatischer Belastungsstörung wird Personenschützer der britischen Innenministerin. Die Story von "Bodyguard" klingt zunächst nach klassischer Action. Was die neue Serie, die es seit Kurzem auf Netflix zu sehen gibt, mit James Bond zutun hat, erfahrt ihr hier.

Diese Woche auf der YOU FM Watchlist: "Bodyguard". Und zwar nicht der Film mit Whitney Houston und Kevin Costner aus den Neunzigern, sondern eine brandneue Serie, die gerade auf Netflix läuft. Die Story spielt in London; Hauptfigur ist der britische Afghanistan-Veteran David Budd. Gespielt wird dieser von Richard Madden, der in "Game of Thrones" Robb Stark verkörpert hat.

Budd ist inzwischen Personenschützer bei der Polizei und ein echter Profi, ignoriert aber sein Kriegstrauma und zerstört so seine Ehe. Im Job ist er aber so etwas wie ein Star: Er vereitelt einen Sprengstoff-Attentat und beschützt danach die Innenministerin. Aber dann merkt er, wie die hohe britische Politik funktioniert – mit vielen Intrigen und sogar Mord.

Der Trailer der ersten Staffel (englisch mit Untertitel):

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhältst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Deshalb solltet ihr euch "Bodyguard" angucken:

Die sechs Folgen sind wie ein Bond-Film mit sehr viel Tempo. Dauernd sind sämtliche Sicherheitsbehörden im Einsatz – ganz London ist ein mögliches Ziel. Für Spannung sorgt außerdem, dass man sich dauernd denkt: "Mensch, wieso behält David das jetzt für sich?" Doch es wird schnell klar: Er kann eigentlich niemandem trauen. Weder in seiner Abteilung, noch seiner Chefin. Aber ausgerechnet mit der fängt er eine Affäre an. Dabei ist sie das Ziel von weiteren Attentaten.

Weil man sich immer fragt, wer eigentlich gut oder böse ist, hat die Serie einen hohen Suchtfaktor. Eine Folge "Bodyguard" dauert zwischen 60 und 75 Minuten. Man kann an sich also auch Zeit lassen – bei sechs Folgen hat man ja keinen Druck.

Ist das also der neue Bond? Richard Madden trägt Anzug, er ist Brite, sieht gut aus beim Leute retten - da denkt man unweigerlich an die Bondstreifen. In Großbritannien war die BBC-Serie übrigens ein großer Überraschungserfolg.

Ist für:

1. Action-Liebhaber.

2. Menschen, die James Bond gut finden.

3. Fans, die Richard Madden gerne länger in "Game of Thrones" gehabt hätten.

Sendung: YOU FM, Die beste Morningshow der Welt, 08.11.2018, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit