Urteil Bambi gucken
Einmal im Monat "Bambi" gucken: das ist das Prozessurteil für einen Wilderer in den USA. Bild © YOU FM, Colourbox.de, picture-alliance/dpa

Weil er zahlreiche Hirsche tötete, muss ein Wilderer aus den USA für ein Jahr in den Knast und sich jeden Monat "Bambi" anschauen. Ein außergewöhnliches Urteil - aber nicht in den USA! Welche kuriosen Strafen sich US-Richter schon für ihre Verurteilten einfallen haben lassen, erfahrt ihr hier.

Im US-Bundesstaat Missouri soll ein Wilderer jahrelang Hirsche getötet haben, um die Köpfe als Trophäe zu sammeln. Die Tierkadaver ließ er einfach im Wald verwesen. Ein Richter verurteilte ihn daraufhin zu einem Jahr Knast. Zusätzlich muss er sich einmal im Monat den Zeichentrickfilm "Bambi" ansehen.

Strafarbeit à la Bart Simpson

Vier Studenten aus Louisiana kamen auf die Idee, aus einem Tiergeschäft einen Vogel zu stehlen. Allerdings wurden sie erwischt und ein Richter verurteilte zum Nachsitzen in "Bart Simpson-Manier". Die vier mussten 2.500 Mal den Satz "Ich werde keine dummen Sachen mehr machen" aufschreiben.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhältst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Mann in Frauenkleidern

Ein Mann fiel in einer amerikanischen Stadt immer wieder dadurch auf, Frauen zu bepöpeln. Irgendwann war es den Behörden genug und ein Richter verurteilte den Täter, stundenlang in Frauenkleidung durch die Stadt zu laufen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhältst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Polka-Musik statt Rap

Lärmbelästigung lautete das Urteil für einen amerikanischen Jugendlichen. Er fuhr mit seinem Auto durch die Straßen seiner Heimatstadt und hörte dabei lautstark Rapmusik. Zur Strafe musste er sich vier Stunden lang Polka-Musik anhören.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhältst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Wie Maria und Josef

Kurz vor Weihnachten klauten zwei Teenager die Christus-Figur aus einem Krippenspiel und ritzten "666" in die Figur. Die Zahl 666 gilt in der Bibel als Symbol des Teufels. Einem Richter fiel das passende Urteil ein: Er schickte die beiden wie Maria und Josef mit einem Esel durch die Straßen. Oben drauf mussten sie dabei ein Schild tragen, auf dem stand: "Entschuldigung für die schwachsinnige Aktion."

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhältst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Sendung: YOU FM, Dein Samstagmorgen, 7.00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit