Verschwörungstheorien YouTUbe
YouTube will auf verschwörungstheoretische Videos reagieren. Bild © Screenshot YouTube/TopZehn

Videos mit Verschwörungstheorien schaffen es immer wieder in die YouTube-Trends. Schaut ihr solche Videos, dann werden euch ähnliche Videos vorgeschlagen - ihr kennt das. Wikipedia-Artikel sollen dem nun entgegenwirken. Ob das wirklich den Algorithmus ändert, erklären wir euch.

YouTube Chefin Susan Wojcicki hat angekündigt, dass YouTube künftig mit Wikipedia-Artikeln auf solche verschwörungstheoretischen Videos reagieren wird. So könnten Nutzer sich weiterführend über ein Thema informieren und Verschwörungstheorien entkräftet werden.

Wie müsst ihr euch das genau vorstellen?

Unter einem Video mit der Theorie: Dichter Nebel sei gar keiner, sondern eine Chemikaliendecke, die uns umbringt - wäre dann ein Link zu einem Artikel, der erklärt, was Nebel ist und wie er entsteht. Wie genau das aussehen wird, ist noch nicht klar. Ob der Link oder Artikelauszug neben oder unter dem Video platziert wird, bleibt abzuwarten. Laut Ankündigung wird die Maßnahme aber schon in den kommenden Monaten ergriffen.

Ändert das was daran, welche Videos euch angezeigt werden?

Genau da liegt ein Kritikpunkt. Am Algorithmus von YouTube ändert sich deswegen nichts. Und solche Videos kommen immer noch in die Trends. Ihr müsst die Artikel auch gar nicht lesen, das ist freiwillig. Und Wikipedia selbst wird ja auch nicht von Profis mit Beiträgen bestückt. Bei Wikipedia kann sich jeder anmelden und mitschreiben, das ist eine riesige Community. Die Autoren kontrollieren sich gegenseitig, deshalb sind die meisten Artikel schon wahr. Aber trotzdem nutzt YouTube dann Artikel freiwilliger Nicht-Profis.

Sendung: YOU FM, Der schöne Nachmittag, 15.3.2018, 16:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit