Fake Mails
Bild © Colourbox.de

Zurzeit finden immer mehr Menschen Mails in ihren E-Mail-Postfächern, die angeblich von dem Bezahldienst Klarna kommen. Vorsicht: Betrüger senden euch Fake-Mails! Wir sagen euch, wie ihr sie erkennen könnt.

In der Mail schreibt der vermeindliche Absender Klarna, dass ihr eine Rechnung nicht bezahlt habt. Details dazu findet ihr im Anhang. Nutzer werden hier zum Teil mit korrektem Namen und Adresse angeschrieben, dadurch wirkt das Schreiben im ersten Moment seriöser als man es von solchen Fakes gewöhnt ist. Klarna warnt jetzt auch selbst vor den Fake-Mails.

Und was ist mit dem Anhang?

Klarna vermutet eine Schadsoftware in den angehängten Dateien. Das heißt: wenn ihr die Datei öffnet, könntet ihr euch eine Malware, zum Beispiel einen Virus oder Trojaner, auf den Rechner oder das Handy holen. Welches Ziel die Absender verfolgen, ist da aber noch nicht geklärt.

Wie erkenne ich Fakes, wenn ich Klarna-Nutzer bin?

Ihr könnt euch bei Klarna auf der Webseite oder in der App einloggen und nachschauen. Da seht ihr eine Übersicht mit all euren Einkäufen und offenen Rechnungen. Wenn da keine offene Rechnung ist, habt ihr auch keine.

Klarna warnt vor Fake-Mails
Klarna warnt vor Fake-Mails und steht bei Fragen gerne zur Verfügung. Bild © Screenshot Klarna

Ihr könnt natürlich auch bei Klarna anrufen. Das Unternehmen hat nichts mit den Fake-Mails zu tun. Klarna warnt jetzt auch selbst vor den Fake-Mails. Für die ist das genauso ätzend, weil die Fakes ihrem Ruf schaden. Wenn ihr kein Kunde von Klarna seid und trotzdem so eine Mail bekommt, ist der Fall sowieso klar. Dann ist es auf jeden Fall ein Fake!

Sendung: YOU FM, Der schöne Nachmittag, 07.03.2018, 14:15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit