Anne ist Plantfluencerin

In der Corona-Zeit machen wir es uns zuhause schön: Wer keinen Garten hat, holt sich den Dschungel eben in die Zwei-Zimmer-Wohnung. Aber was tun, wenn man so gar keinen grünen Daumen hat? Wir haben bei Plantfluencerin Anne nachgefragt, wie man es schafft, seine grünen Mitbewohner nicht zu killen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Plantfluencerin Anne erklärt Susanka, wie sie sich das ganze Pflanzen-Wissen draufgeschafft hat

YOU FM Moderatorin Susanka
Ende des Audiobeitrags

Eigentlich ist Anne Fitness-YouTuberin. Ihrem Kanal "Bodykiss" folgen knapp 580.000 Menschen. Irgendwann entdeckte die 32-Jährige ihr Interesse für Pflanzen und startete ihr zweites Projekt, den Kanal "Planttobe".

Und das, obwohl Pflanzen früher so gar nicht ihr Ding waren: "Ich war davon überzeugt, ich habe einen schwarzen Daumen, ich hab sie alle umgebracht", erzählt sie im YOU FM Interview. Heute hat sie 40 Pflanzen allein in ihrem Wohnzimmer stehen, vor allem tropische Grünpflanzen haben es ihr angetan.

Auf ihrem Kanal teilt sie ihre Erfahrungen und gibt ihren Zuschauern, die sie liebevoll "Plantis" nennt, Tipps zum Kauf und zur Pflege von Pflanzen. Ihr erfahrt dort beispielsweise, was man beim Umtopfen beachten sollte, wie man einen Ableger zieht oder welche Arten sich besonders für Anfänger eignen.

"Es ist kein Hexenwerk"

Pflanzen

Anne ist überzeugt, den grünen Daumen kann man sich aneignen. "Es gibt so ein paar Sachen, an die man sich halten muss und wenn man sich ein bisschen mehr dafür interessiert, wird man schnell merken, es ist überhaupt kein Hexenwerk." Ihre beiden wichtigsten Tipps sind:

  1. Lieber weniger wässern: "Wir Menschen geben gerne mit Wasser der Pflanze unsere Liebe", sagt Anne. Aber weniger ist mehr. Weniger bezieht sich nicht nur auf die Menge, sondern bedeutet auch, weniger häufig zu gießen. "Manche gießen jeden zweiten Tag, dabei gilt: Lieber einmal die Woche gießen und dafür richtig", rät die 32-Jährige. Außerdem sollte man immer dafür sorgen, dass das Wasser auch abfließen kann.
  2. Hell, aber nicht in der prallen Sonne: "Als Richtlinie kann man sich merken: Wo würde man am liebsten ein Buch lesen?", erklärt die Plantfluencerin. Man würde einen Fensterplatz bevorzugen, aber eben nicht mit direkter Sonneneinstrahlung. Genau so sei es auch bei den meisten Pflanzen.

Sollte es euch trotz dieser Tipps einmal passieren, dass eure Pflanze die Blätter hängen lässt, sollte man nicht in Aktionismus verfallen, rät Anne: "Manchmal hilft auch beobachten und warten und die Pflanze rettet sich selbst".

Wurzeln verraten, was der Pflanze fehlt

Tut sie das nicht, sollte man Grünpflanzen einfach mal aus dem Topf herausholen. "Die Wurzeln verraten sehr viel", weiß die Pflanzenkennerin. Wenn diese komisch riechen, könne es sein, dass die Pflanze von Wurzelfäule befallen ist.

"Das ist ein Problem, das viele Leute nicht unbedingt kennen, aber bestimmt schon hatten und deshalb ihre Pflanze umgebracht haben", erklärt Anne. Die Pflanze könne dann kein Wasser mehr aufnehmen und vertrockne. Um das zu verhindern, müsse man so viel wie möglich von den von Fäule befallenen Wurzeln abschneiden.

Städter haben Sehnsucht nach grün

Pflanzen

Dass immer mehr Leute auf den Geschmack kommen, Pflanzenmuttis und -vatis zu werden und auch der "Urban Jungle", der Trend bei dem sich Großstadtwohnungen in einen grünen Dschungel verwandeln, immer mehr Anhänger findet, kann Anne gut nachvollziehen. "Ich glaube, es liegt daran, dass viele Menschen in Städten wohnen und so ein kleines bisschen grün in ihre Wohnung holen wollen, weil es davon in den Städten nicht so viel gibt."

Sendung: YOU FM, Die beste Morningshow der Welt, 18.05.2020, 05:40 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit