Jan Böhmermann & Klaas Heufe-Umlauf
Jan Böhmermann (links) und Klaas Heufer-Umlauf setzten sich für die Seenotrettung ein. Bild © picture-alliance/dpa

Die TV-Moderatoren Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf sind vor allem als Entertainer bekannt. Hinter der Kamera können sie aber auch anders. Seit ein paar Wochen rufen sie dazu auf, die private Seenotrettung von Geflüchteten im Mittelmeer zu unterstützten. Bei welchen Projekten ihr euch beteiligen könnt, erfahrt ihr hier.

Jan Böhmermann Video
Jan Böhmermann informiert auf seinem YouTube-Kanal über "Mission Lifeline". Bild © YOU FM, Jan Böhmermann

In den vergangenen Wochen protesieren immer wieder tausende Menschen in vielen Städten gegen eine Kriminalisierung der Seenotrettung im Mittelmeer. Allein in Berlin waren es 12.000. TV-Moderator Jan Böhmermann ist über den Umgang mit Rettern von schiffbrüchigen Menschen verärgert. Er unterstützt die aufkommende Bewegung "Seebrücke". Seine Sammelaktion für Rechtskosten von Kapitän und Crew der "Lifeline" hat in wenigen Tagen rund 200.000 Euro zusammengetragen. In einem Video fordert er seine Zuschauer auf:" Lasst uns gemeinsam für die beste Verteidigung zusammenschmeißen, die man sich für Geld kaufen kann."

Weitere Informationen

Die Vorgeschichte:

  • Das Rettungsschiff Lifeline durfte im Juni mit 234 Geflüchteten fast eine Woche nicht in Malta anlegen
  • Die EU einigte sich, dass die Geflüchtenen auf die EU-Länder aufgeteilt werden
  • Der deutsche Kapitän steht vor Gericht
  • Vorwurf: Er habe die Anweisungen italienischer Behörden ignoriert und die Organisation "Mission Lifeline" sei nicht ordentlich registriert
Ende der weiteren Informationen

Die Sammelaktion für Rechtskosten von Kapitän und Crew der @SEENOTRETTUNG „LIFELINE“ endet bald. ❤️ Wir haben gemeinsam in 10 Tagen rund 200.000 € zusammengetragen! 😘 Jetzt übernimmt @damitdasklaas ! Wir machen weiter und lassen niemanden alleine! https://t.co/uwaurCzAvS

[zum Tweet]

Auch Klaas beteiligt sich

Unterstützt wird Böhmermann inzwischen auch von seinem Kollegen Klaas Heufer-Umlauf. Sein Crowdfunding-Projekt "Jetzt retten wir" läuft noch bis zum 27. Juli. Er sammelt Geld für Schiffe, die für die Seenotrettung gechartert werden sollen. "Wir nehmen nicht hin, dass Rettungsschiffe blockiert werden, während auf dem Mittelmeer Menschen sterben", heißt es in der Beschreibung der Aktion. Bis heute haben über die Internetplattform leetchi rund 4.500 Menschen über 244.000 Euro gesammelt (Stand 12.7.18). Mitmachen kann jeder.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhältst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Wer noch unterstützt

Aktion Deutschland ist das Bündnis großer deutscher Hilfsorganisationen. Ziel ist eine sinnvolle Nutzung von Spendengeldern, damit Menschen in Not gemeinsame, schnelle und koordinierte Unterstützung bekommen. Auch sie unterstützen die Seenotrettung auf dem Mittelmeer.

Sea Watch Seenotrettung
Mitarbeiter der deutschen Hilfsorganisation Sea Watch helfen bei der Rettung von Geflüchteten. Bild © picture-alliance/dpa

Sea-Watch ist eine gemeinnützige Initiative, die sich der zivilen Seenotrettung von Flüchtenden verschrieben hat. Sie bezeichnen sich selbst als politisch und religiös unabhängig und finanzieren sich durch Spenden. Man kann auch Mitglied werden.

Worauf ihr beim Spenden achten solltet, lest ihr hier.

Sendung: YOU FM, Der schöne Nachmittag, 12.07.2018, 15:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit