Ehrenamts-App "Letsact"

Ihr wollt euch ehrenamtlich engagieren, wisst aber nicht genau, welche Organisation oder welche Art von Arbeit etwas für euch ist? Die App "letsact" kann euch helfen, die richtige Tätigkeit zu finden. Wir haben sie für euch getestet.

Letsact Screenshot

Bevor es losgeht, müsst ihr bei "letsact" Name, Alter und eure E-Mail-Adresse eingeben. Auf einer Karte könnt ihr einen Umkreis angeben, dann werden euch Organisationen in eurer Umgebung angezeigt, die Leute suchen – zum Beispiel in den Bereichen Tiere, Umwelt oder Flüchtlingshilfe.

Auch zeitlich begrenzte Projekte

Wenn euch eine Tätigkeit gefällt, könnt ihr euch ganz einfach per Klick bewerben. Gerade neben dem Job kann es ganz schön anstrengend sein, sich zu engagieren. Bei "letsact" gibt es neben regelmäßigen Projekten aber auch zeitlich begrenzte Engagements, erklärt Ludwig Petersen, der die App zusammen mit Paul Bäumler entwickelt hat:

"Es gibt einmalige Aktionen, wenn man mal nur kurz Zeit hat, kann man auch helfen, gerade in den größeren Ballungsgebieten und Städten gibt es viele einmalige Aktionen; es gibt aber auch regelmäßige Sachen."

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found YOU FM Redakteur Nasir erklärt, wie "letsact" funktioniert

Letsact Screenshot
Ende des Audiobeitrags

Mit Kalender alles im Blick

Die App hat außerdem einen eingebauten Kalender. Damit habt ihr immer einen Überblick über die Projekte, an denen ihr euch beteiligt. So kommt nichts durcheinander. Außerdem könnt ihr über "letsact" mit den Organisationen chatten. Die App gibt es kostenlos für Android und iOs.

Sendung: YOU FM, Der schöne Nachmittag, 17.07.2019, 16 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit