Ann-Christin, Landwirtin und Instagrammerin aus Nordhessen

Ann-Christin aus Nordhessen zeigt auf Instagram 44.0000 Followern, wie sie Trecker fährt, Felder aberntet oder sich um Tiere im Stall kümmert. Uns hat sie im Interview erzählt, weshalb sie das macht.

Mit einem Foto, auf dem Ann-Christin vor einem Trecker posiert, hat alles angefangen. Das war vor fünf Jahren. "Ich weiß nicht ganz genau, wie das so groß werden konnte. Ich habe damit angefangen, Bilder aus meinem Alltag in der Landwirtschaft zu posten", berichtet die 25-Jährige aus Nordhessen im YOU FM Interview.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Deshalb will Ann-Christin mehr Leute für die Landwirtschaft begeistern

Ann-Christin
Ende des Audiobeitrags

Mittlerweile folgen der ausgebildeten Landwirtin 44.000 Menschen auf Instagram. Sie begleiten Ann-Christin bei ihrer Arbeit auf dem Hof und dem Feld oder auf landwirtschaftliche Fachmessen. "Ich schieße gerne Fotos vom Land, um auf Instagram zu zeigen, wie Landwirtschaft wirklich ist", erzählt sie. Sie will damit auch erreichen, dass der Arbeit von Landwirten mehr Wertschätzung entgegengebracht wird.

Frauen für die Landwirtschaft begeistern

Ann-Christins Eltern haben einen kleinen Betrieb in Roda, einem Dorf etwa 30 Kilometer nördlich von Marburg. Allerdings betreiben die Eltern den Hof nur noch im Nebenerwerb. Die Follower der 25-Jährigen sind hauptsächlich männlich, sagt sie, aber eigentlich will sie mit ihrer Reichweite junge Mädchen für den Job begeistern.

Denn Nachwuchs wird in der Branche dringend gebraucht: "In der Landwirtschaft suchen wir viele Hofnachfolger. Viele Betriebe müssen schließen, weil sie keine Zukunft mehr sehen", so Ann-Christin. Sie liebt ihren Beruf und will nicht als Influencerin Geld verdienen, obwohl sie das durchaus könnte. "Instagram ist nur mein Hobby. Es ist cool, wenn ich mir davon ein paar Klamotten leisten kann, mehr aber auch nicht."

Influencerin als Nebenjob

Zitat
„Ich bin altmodisch. Ich lerne noch was Richtiges.“ Zitat von Ann-Christin, Landwirtin
Zitat Ende

40 Stunden arbeitet die 25-Jährige pro Woche als Landwirtin; wertet Bodenproben aus, überprüft die Maschinen und liefert sie an Kunden aus. Die Stunden für die Pflege ihres Insta-Kanals kommen noch obendrauf: "Wenn ich mich nach der Arbeit noch an einen Post setze, kostet das nochmal ein bis zwei Stunden", verrät die Influencerin.

Mit ein paar Firmen ist Ann-Christin schon Kooperationen eingegangen, "aber ich schaue, dass die Unternehmen etwas mit Landwirtschaft zu tun haben."

Wenig glamouröser Job

Natürlich ist ihr Job nicht so glamourös wie der anderer Infuencer. Während einer Fahrt mit dem Traktor bekam sie unfreiwillig eine Gülle-Dusche. Der Gülle-Behälter war nicht richtig verschlossen und als Ann-Christin nachsehen wollte, geschah es. "Ich habe mich anschließend mit Zahnpasta geduscht. Das neutalisiert am besten den Geruch."

Von gängigen Klischees à la "Bauer sucht Frau" hält Ann-Christin allerdings nichts: "Es ist lachhaft, wie RTL uns manchmal darstellen möchte." Die 25-Jährige kann ihren Beruf nur weiterempfehlen und freut sich deshalb jedes Mal, wenn ihr über Instagram Fragen zum Berufseinstieg in die Landwirtschaft gestellt werden – ganz besonders, wenn diese von jungen Frauen kommen.

Sendung: YOU FM Die beste Morningshow der Welt, 28.02.2020, 07:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit