Samsung Galaxy S9
So sieht das neue Samsung Galaxy S9 aus. Bild © Samsung

Samsung hat sein neues Top-Handy vorgestellt: das Galaxy S9. Der Vorgänger, das randlose S8, war eine kleine Smartphone-Revolution. Diesmal sind die Neuerungen deutlich weniger spektakulär. Und: Preislich ist Samsung mit dem S9 endgültig in der Apple-Liga angekommen.

Bessere Kamera, vor allem bei wenig Licht

Handy-Fotos sind heute oft nicht mehr von Fotos zu unterscheiden, die mit einem "echten" Fotoapparat aufgenommen wurden. Es sei denn: Es ist dunkel. Bei wenig Licht – zum Beispiel im Restaurant oder im Club – rauschen die Bilder oft, wie mit dem alten Nokia gemacht.

Samsung Galaxy S9
Das Samsung Galaxy S9 gibt es in lila und schwarz. Bild © Samsung

Die Low-Light-Funktion des Galaxy S9 verspricht da Besserung. Die Bilder sollen bis zu 30 Prozent weniger rauschen als mit dem Vorgängermodell S8.

Kamera, die zweite

Was die Kamera im S9 außerdem besser macht, ist eine Superzeitlupen-Funktion. 960 Bilder pro Sekunde erfasst der Sensor dabei. Das sind wirklich sehr langsame Zeitlupen. Zum Vergleich: Die normale Geschwindigkeit bei Handy-Videos sind 30 Bilder pro Sekunde.

Make it lila – und teuer

Es muss nicht immer das kleine Schwarze sein. Oder das kleine Silberne. Das S9 gibt es neben den Standardfarben auch in lila (beziehungsweise "lilac purple" wie der Farbexperte sagt). Das ist jetzt keine Riesenneuheit, aber für manche bestimmt eine nette Alternative. Irgendwie ist ein Handy ja auch ein Accessoire – wenn auch ein ziemlich teures.

In der günstigsten Version (64 GB) kostet das S9 stolze 850 Euro – die teuerste Variante, das S9+ mit 256 Gigabyte Speicher, kostet sogar 1050 Euro. Damit ist Samsung inzwischen ungefähr so teuer wie Apple. Deren iPhone 8 (64 GB) liegt aktuell bei 799 Euro; das teuerste Modell, das iPhone X (256 GB), bei 1319 Euro.

Weitere Informationen

Mehr zum Thema

Ende der weiteren Informationen

Sendung: YOU FM, Der schöne Nachmittag, 26.2.2018, 14:20 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit