Landwirtschaftssimulator

Der heiße Scheiß auf dem Gamingmarkt: Fifa? Call of Duty? Landwirtschafts-Simulator! Das Spiel, in dem Felder bestellt und Vieh gezüchtet wird, hat eine riesige Fanbase und neuerdings sogar eine Liga, in der um ein Preisgeld von 250.000 Euro gespielt wird. Was das Spiel so faszinierend macht? Wir haben einen Zocker gefragt.

Traktor fahren, Tiere kaufen oder Kartoffeln ernten. Darum geht es beim Landwirtschafts-Simulator. Zwar klingt es erst einmal nach einem Game für Nerds oder Landwirte, aber die Zahlen sprechen eine andere Sprache: Seit Jahren steht das Spiel regelmäßig an der Spitze der Verkaufscharts.

Lars Malcharek

Auch Lars Malcharek von Giants Software, dem Unternehmen, das das Spiel entwickelt, sagt, das Spiel hat ganz unterschiedliche Fans: "Es gibt viele Bauern, die den Landwirtschafts-Simulator spielen, aber auch viele Städter mögen das Spiel. Häufig spielen auch ganze Familien," erklärt er im YOU FM Interview. Obwohl das Spiel nah dran ist an Tätigkeiten aus dem tatsächlichen Landwirtschaftsbetrieb, würde Lars aber selbst nicht die Branche wechseln wollen. "Ich bin jetzt durchaus soweit, dass ich Traktoren verstehe, aber ein kompletter Betrieb ist ja schon noch mal was anderes."

In diesem Jahr will Giants Software nun ein Mega-Event rund um den Landwirtschafts-Simulator starten. Im Sommer startet die "Farming Simulator League", bei der sich die besten Teams in ganz Europa miteinander messen. Insgesamt 13 Turniere sind innerhalb eines Jahres geplant. Das Preisgeld beträgt 250.000 Euro.

In kurzer Zeit Strohballen pressen und stapeln

Landwirtschaftssimulator

Alex, 33, aus Braunschweig gilt als einer der besten Spieler beim Landwirtschafts-Simulator. Sein Team hat die "Farming Simulator Championships", die Vorgängerveranstaltung im vergangenen Jahr, gewonnen. Die Aufgabe: "Wir mussten in relativ kurzer Zeit Strohballen pressen, die mussten danach auf einen Anhänger gestapelt werden", erklärt Alex. Obwohl das erst einmal super einfach klingt, bestand die Schwierigkeit vor allem darin, einzuschätzen, wie sich die Strohballen beim Stapeln verhalten, erzählt Alex. Einen Eindruck von dem Wettbewerb bekommt ihr in diesem Video:

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhältst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Alex spielt das Spiel auch deshalb so gerne, weil es ihm beim Abschalten hilft. "Du kannst dich ganz entspannt hinsetzen und fährst langsam über deinen Acker und kannst mit deinen Freunden quatschen, mit denen du zusammen spielst", erzählt er. Außerdem erlaubt das Spiel, eigene Modelle anzulegen. "Das ist der Reiz für mich, man kann alles so anpassen, wie du es haben willst", sagt Alex.

Dass das Game einmal so groß werden könnte, dass es ein Preisgeld von 250.000 zu gewinnen gibt, hätte er nicht gedacht. "Ich hab das Spiel 2008 im Media Markt gekauft und da war an sowas gar nicht zu denken." Auf die nun erstmals stattfindende Turnierserie freut er sich: "Ich bin gespannt, was da auf uns zukommt", sagt Alex.

Sendung: YOU FM, Die beste Morningshow der Welt, 22.02.2019, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit