Jan Rosenthal

Mit 32 Jahren hat Jan Rosenthal letztes Jahr seine Profi-Fußballkarriere an den Nagel gehängt. Zuvor hatte er unter anderem für die Eintracht und Darmstadt 98 gespielt. Jetzt spricht er drüber, warum die Zeit als Profi nicht immer nur cool war.

Für viele scheint es der ultimative Traumjob: Fußballprofi. Du machst dein Hobby zum Beruf, bekommst unfassbar viel Kohle, hast heiße Model-Freundinnen und fährst ein dickes Auto.

Auch Jan Rosenthal hat das genossen - bis er festgestellt hat: die zunehmende Oberflächlichkeit im Profi-Fußball nervt. "Ich sage nicht, dass ich mir die Taschen voll gemacht habe und jetzt darüber lästere, sondern ich habe mich immer in die Kritik mit einbezogen", sagt er. Er habe einfach festgestellt, dass ihm Dinge wie eine teure Uhr oder ein teures Auto nach der Karriere nicht viel geholfen haben - weil im wahren Leben weniger Wert auf diese Oberflächlichkeiten gelegt werde als im Fußball-Business.

"Durch die vielen Städtewechsel entsteht auch eine gewisse Oberflächlichkeit in den Beziehungen, dadurch dass man immer nur ein, zwei Jahre in den Vereinen ist", erzählt er im YOU FM Interview. Gegen Ende der Karriere hätten sich außerdem einige Dinge in seinem Privatleben verändert, etwa durch die Geburt seiner Tochter. Das habe ihm zu denken gegeben.

In den sozialen Medien enfolgt

Nach seinem Karriereende ist Jan vielen seiner ehemaligen Fußballkollegen in den sozialen Medien entfolgt. Das will er aber nicht als Vorwurf verstanden wissen. "Aber jeder Spieler, der zum falschen Zeitpunkt was Falsches postet, der bekommt dann auch sofort die Quittung – das ist ja nicht nur im Fußball so."

Hinterlässt auch in Zivil einen guten Eindruck: Jan Rosenthal.

Bestes Beispiel dafür: Franck Ribéry, der im Urlaub in Dubai ein mit Blattgold verziertes Rib-Eye-Steak für 1.200 Euro gegessen hat - und dafür auf Instagram einen Shitstorm erntete. Für Jan Rosenthal zählen mittlerweile "ein guter Freundeskreis oder eine Familie, die regelmäßig da ist", viel mehr: Er habe irgendwann einfach nur noch die Wochenenden in der Heimat vermisst.  

Jungen Fußballern, die neu im Business sind, rät er deshalb: an Personen halten, die schon vor der Profi-Zeit enge Freunde waren. "Sobald man Profi ist, kommen Leute, die einem was verkaufen wollen, die teilhaben wollen an dem finanziellen Erfolg – seien es Makler oder Verkäufer. Das sind dann deine besten Kumpels für drei, vier Jahre und nach der Karriere hat man eher weniger Kontakt." Die Leute, die auch in Krisen oder bei einer langen Verletzung zu einem halten, seien genau diejenigen, die auch nach dem Karriereende noch da sind.

Sendung: YOU FM, Die beste Morningshow der Welt, 09.01.2019, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit