Narcos
DEA-Agent Camarena (mitte) will Drogenbaron Gallardo schnappen. Bild © Daniel Daza/Netflix, picture-alliance/dpa

Nach drei Staffeln über Kolumbiens Drogenkrieg geht es in der vierten "Narcos"-Staffel nach Mexiko. Wieder geht es um Gewalt, Kokain, Macht und Geld. Warum die brutale und realistische Serie sowohl etwas für Kenner als auch für Neulinge ist, erfahrt ihr hier.

Die Story von Narcos basiert auf echten Geschehnissen. Diese brutale Realität bekamen auch die Macher der Netflix-Serie zu spüren. Bei der Recherche für Drehorte wurde der Location-Scout Carlos Munoz von mehreren Kugeln getroffen in seinem Auto gefunden. Die Polizei vermutet, dass er in gefährlichem Gebiet unterwegs war.

Drei Staffeln lang ging es in Narcos um Kolumbien – jetzt arbeiten die Kartelle in Südamerika mit den ersten in Mexiko zusammen. Gewalt, Kokain, Macht und Geld bleiben die wichtigsten Elemente der Serie, nur mit neuen Dealern und Anti-Drogen Agenten in Mexiko. Also kommen auch Fans auf ihre Kosten. Aber auch wenn ihr die drei vorherigen Staffeln nicht gesehen habt, könnt ihr hier bei "Narcos" einsteigen und erfahrt, wie Mexiko zum Drogenlieferanten wurde.

Seht euch hier den Trailer zu Staffel vier an:

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhältst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Deshalb solltet ihr euch "Narcos" angucken:

Die Story in Mexiko ist packend, da will man dranbleiben. Die Schauspieler werden nicht synchronisiert, es gibt nur Untertitel. Das macht die Serie nochmal realistischer. Wie in den ersten drei Staffeln wurden auch in der aktuellen Staffel originale Filmaufnahmen verwendet. Ihr bekommt also nicht nur eine spannende Story, sondern auch noch ein bisschen Geschichtsunterricht.

Ist für:

Narcos
Drogenbaron Gallardo hat die halbe Regierung und fast die gesamte Polizei gekauft. Bild © Daniel Daza/Netflix, picture-alliance/dpa
  • Leute mit Geduld - die Folgen dauern eine Stunde lang.
  • Menschen ab 18
  • Fans, die die ersten drei Staffeln mochten und gerne Spanisch hören.
  • Binge-Watcher: Wenn ihr jetzt erst einsteigt, gibt es ordentlich Material zum Durchschauen.
Weitere Informationen

Sendung: YOU FM, Die beste Morningshow der Welt, 22.11.2018, 05:00 Uhr

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit