Haartransplantation Männer Collage
Viele Männer sind von Haarausfall betroffen und denken über eine Haartransplantation nach. Bild © Colourbox.de

80 Prozent der Männer haben Probleme mit Haarausfall. Die einen finden sich damit ab. Und manche entschließen sich dazu, eine Haartransplantation zu machen. Wie das funktioniert und ob es Erfolg verspricht, erfahrt ihr hier.

Haarausfall bei Männern – das ist ein sensibles Thema. Irgendwann stehen die meisten, die davon betroffen sind, vorm Spiegel und checken, ob sich Geheimratsecken ihren Weg bahnen oder ob’s am Hinterkopf etwas lichter wird.

Erblich bedingter Haarausfall ist häufigste Ursache

Haarausfall
Oft hat Haarausfall genetische Gründe. Bild © Imago

Die häufigste Form für Haarausfall ist der genetisch bedingte Haarverlust. Dabei besteht eine vererbte Überempfindlichkeit der Haarwurzeln gegenüber dem körpereigenen Botenstoff Dihydrotestosteron (DHT). Geheimratsecken sind typisch für diese Art des Haarausfalls. Da das "Haargen" von der Mutter vererbt wird, ist der Haarwuchs des Vaters der Mutter ein guter Indikator, um zu wissen, ob man selbst von Haarausfall betroffen sein könnte. Betroffene kommen oft ins Grübeln: Manche finden es cool, andere kaschieren es mit einer stylischen Cap und wieder andere wollen sich Haare verpflanzen lassen, um wieder "normal" auszusehen.

Nackenhaare können verpflanzt werden

Haartransplantation
Bei einer Haartransplantation werden Haarwurzeln am Hinterkopf entnommen. Bild © Filmklub Entertainment/ Dr. Villnow

Dr. Malte Villnow ist auf solche Haartransplantation spezialisiert und hatte bereits prominente Patienten, wie den Fußballtrainer Jürgen Klopp. Der Doc kann aber nicht jedem helfen. "Für jeden ist eine Haarverpflanzung nicht geeignet. Wir können nur Patienten behandeln, die genug Spenderhaar am Hinterkopf haben. Ich kann nur verpflanzen, was da ist", erklärt uns Dr. Villnow im YOU FM Interview.

Haare am Hinterkopf zu haben ist für eine Transplantation wichtig, da sich nur dort DHT-resistente Haarwurzeln befinden. Diese können dann an eine Stelle verpflanzt werden, wo die eigentlichen Haarwurzeln nicht mehr funktionstüchtig sind. Also meistens an der vorderen Stirn, um die Geheimratsecken zu überdecken, und auf dem mittleren Kopf.

Es gibt zwei Transplantationsmethoden

Für eine Haartransplantation gibt es zwei gängige Methoden: Bei der einen werden die Haarwurzeln einzeln am Nacken entnommen und an der zu "bepflanzenden" Stelle eingesetzt.

Haartransplantation Spritze
Die Spritzen in den Kopf können ziemlich unangenehm sein. Bild © Colourbox.de

Bei der zweiten Methode wird ein ganzer Haarstreifen aus dem Hinterkopf entnommen und unter dem Mikroskop in einzelne Haarwurzeln geteilt, die dann transplantiert werden. "Von der OP merkt man dann aber nichts, weil es lokal betäubt wird. Die Betäubung ist wie beim Zahnarzt: Nicht schön, aber machbar. Nach der Operation hat man einen leichten Wundschmerz, den man mit Schmerzmitteln aber in den Griff bekommt", erklärt der Arzt. Außerdem muss nach dem Eingriff mit einer starken Schwellung über ein paar Tage gerechnet werden. Nach einer Woche ist in der Regel aber alles überstanden.

Nicht unerhebliche Kosten

Haartransplantation
Die entnommenen Haarwurzeln werden in der Regel am vorderen Kopf wieder eingesetzt. Bild © Filmklub Entertainment/ Dr. Villnow

Wer bereit ist, diese Schmerzen für eine schöne Haarpracht in Kauf zu nehmen, muss sich überlegen, ob es der Geldbeutel auch zulässt. Denn eine Haartransplantation ist nicht gerade ein Schnäppchen. Je nach Anzahl der zu transplantierten Haare kostet sie zwischen 2.000 und 12.000 Euro. Krankenkassen zahlen in den wenigsten Fällen (zum Beispiel dann, wenn eine Hauterkrankung die Ursache für den Haarausfall ist).

Gute Erfolgsaussichten

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Diese Stars haben die Haare wieder schön

Ende der Bildergalerie

Verpflanzte Haare bleiben in der Regel bis zum Lebensende erhalten. Ihr könnt sie ganz normal waschen, schneiden und färben. Aber: Verpflanzte Haare fallen etwa vier Wochen nach der Transplantation erst mal aus. Das liegt an einem kurzzeitigen Nährstoffmangel, der durch die OP besteht. Es dauert dann etwa drei bis vier Monate, bis die neuen Haare nachwachsen. Und dann fallen sie aber auch nie wieder aus.

Sendung: YOU FM, Der schöne Nachmittag, 07.06.2018, 14:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit