CDU Delegierter Paul Georg Wandrey zu Gast bei YOU FM
Paul hat noch nicht entschieden, wem er am Freitag seine Stimme geben wird. Bild © YOU FM

Als Angela Merkel zur Parteivorsitzenden der CDU gewählt wurde, war Paul Wandrey gerade mit der Grundschule fertig. Jetzt bestimmt der 28-Jährige ihre Nachfolge mit. Der Darmstädter ist einer von 88 hessischen Delegierten, der seine Stimme abgeben darf. Wen er favorisiert, hat er im YOU FM-Interview verraten.

Paul Wandrey hat bereits im Jahr 2009 angefangen, sich politisch zu engagieren. Mittlerweile ist er Kreisvorsitzender der CDU in Darmstadt und einer von 88 Hessen, die von den CDU-Mitgliedern des Landes als Delegierte bestimmt wurden. Insgesamt werden am Freitag in Hamburg 1001 Delegierte über die Nachfolge von Angela Merkel als Vorsitzende der CDU entscheiden. Zu den Kandidaten zählen Gesundheitsminister Jens Spahn, Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer und Ex-Fraktionschef Friedrich Merz.

Videobeitrag
Paul Wandrey

Video

zum Video "Ich schwanke zwischen Merz und Kramp-Karrenbauer"

Ende des Videobeitrags

Die Wahl ist auch deshalb so spannend, weil der Gewinner gute Chancen hat, der nächste Bundeskanzler zu werden. Paul rechnet damit, dass es ein knappes Rennen wird: "Ich glaube, es wird mehr als einen Wahlgang brauchen", prophezeit er. Um Parteivorsitzender zu werden, brauchen die Kandidaten mehr als die Hälfte der Stimmen. Wem Paul seine Stimme gibt, hat der Ingenieur noch nicht endgültig entschieden: "Ich schwanke noch zwischen den beiden aussichtsreichen Kandidaten Friedrich Merz und Annegret Kramp-Karrenbauer", erzählt er im YOU FM-Interview. "Ich werde das wahrscheinlich auch erst am Freitag während dem Parteitag entscheiden."

Die Entscheidung liegt ganz bei ihm: "Ich kann aus meinem eigenen Gewissen heraus entscheiden. Ich bespreche mich natürlich aber auch gerade mit vielen CDU-Mitgliedern aus Darmstadt", so Paul.

Weitere Informationen

Darum dürfen 1001 Delegierte abstimmen

Beim diesem Bundesparteitag dürfen 1001 Delegierte darüber entscheiden, wer den CDU-Vorsitz übernimmt. 1000 Delegierte kommen von den 17 Landesverbänden der Partei. Aus Hessen sind das aktuell 88 Delegierte. Diese Anzahl hängt von der Mitgliederzahl des Landesverbands und vom Wahlergebnis bei den Bundestagswahlen ab. Auch Ehrenvorsitzende der Partei und jeweils ein Abgesandter anerkannter Auslandsverbände dürfen Delegierte stellen. Weil es aber gerade nur einen Auslandsverband gibt, dürfen bei dieser Wahl 1001 Delegierte ihre Stimme abgeben.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: YOU FM, Die beste Morningshow der Welt, 06.12.2018, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit