Instagram
#Werbung? Das ist bei Instagram zurzeit die Frage. Bild © Imago

Egal, wie viele Follower euer Instagram-Account hat: Wer in Posts Marken verlinkt, muss aufpassen und kann abgemaht werden. Wir haben Tipps von einer Anwältin.

Erinnert ihr euch an den Fall von Influencerin Vreni Frost? Das Landgericht Berlin hatte im Juni entschieden, dass alle ihre Posts als Werbung markiert werden müssen, wenn sie Marken verlinkt. Egal, ob sie das Produkt auf dem Foto selber gekauft hat oder nicht.

Bislang sind Experten davon ausgegangen, dass nur große Influencer von solchen Abmahnungen betroffen sind. Vreni Frost hatte zum Beispiel über 50 Tausend Follower. Das Problem ist , dass nicht definiert ist, was "groß" und "Influencer" bedeutet.

300 Follower - trotzdem abgemahnt

Lara Instagram
Auf diesem Foto hat Lara Marken markiert und wurde abgemahnt. Bild © Youtube-Screenshot / reporter

Jetzt gibt es auch erste Fälle bei "kleineren" Instagramern. Lara hat rund 300 Follower auf ihrem Account. Am Rhein hat sie spontan ein Selfie gemacht. Die Marke des Schmucks verlinkt, den sie auf dem Foto trägt und das Foto gepostet. Dann kam plötzlich eine Mail. Eine Abmahnung von einer Kanzlei. 1.171 Euro soll sie zahlen.  "Ich hatte mega viele Fragen im Kopf, mir war tierisch schlecht die ersten drei Tage.", erzählt sie im YOU FM Interview. Mittlerweile hat sich Lara Hilfe bei einer Anwältin gesucht, die sich mit einem Schreiben an die Kanzlei gewandt hat, von der die Abmahnung kommt. Bislang gab es darauf keine weitere Reaktion.

Der Fall von Lara zeigt, dass bei Instagram zurzeit keine Klarheit herrscht, wann etwas als Werbung markieren muss. Und es ist offenbar egal, wie groß ein Account ist.

FAQ: Was tun bei einer Abmahung?

Wir haben Tipps von Rechtsanwältin Scarlett Lüning, was ihr bei einer Abmahung tun solltet - und wie ihr euch schon vorher absichert.

Ist eine Abmahnung per Mail überhaupt zulässig?

Ja, die Zustellung einer Abmahnung per Mail ist okay. Behaltet auch euren Spam-Ordner im Blick, denn es hilft nicht die Ausrede "Die Mail ist in meinem Spam-Ordner gelandet und ich habe sie nicht gesehen." Anwältin Scarlett Lüning sagt: "Grundsätzlich gilt eine Abmahnung als zugegangen, wenn sie versandt worden ist."

Ich habe eine Abmahnung bekommen – was mache ich jetzt?

Ruhig bleiben. Unterschreibt die vorgefertigte Unterlassungserklärung auf gar keinen Fall. Wendet euch an einen Rechtsanwalt für das Fachgebiet. Fragt zu Beginn des Telefonats oder Erstgesprächs, was die Beratung kostet. Viele Anwälte bieten eine kostenlose erste Einschätzung und Beratung an.

Tipps für euren Instagram-Account

Wann sollte ich einen Instagram-Post als Werbung markieren, bei dem ich alle Produkte selber gekauft habe und es keine Kooperationen mit Unternehmen gibt?

Tipp von der Anwältin: "Beantwortet zuerst die Frage, ob ihr ein Influencer seid oder ob ihr gerne ein Influencer werden wollt." Sagt ihr "Ja!", ist die Antwort eindeutig: In diesem Fall solltet ihr jeden Post in dem ihr eine Marke oder eine Person erwähnt als Werbung markieren.

Vertaggt oder verlinkt ihr ein Unternehmen, einen Ort oder eine Person, solltet ihr diesen Post in jedem Fall mit Werbung markieren. Es wird in diesem Fall von einer geschäftlichen Handlung ausgegangen. Was das genau bedeutet, steht bei der nächsten Frage.

Wieso muss ich einen Instagram-Post als Werbung markieren, bei dem ich die Marke verlinke, wenn ich die Produkte darauf selber gekauft habe?

Rechtsanwältin Scarlett Lüning erklärt, dass bei einer Verlinkung von einer geschäftlichen Handlung ausgegangen werden kann. Erstens will der User das Unternehmen auf sich aufmerksam machen. Zweitens werden die Follower auf das Unternehmen aufmerksam und kaufen das Produkt möglicherweise. Drittens wird die Followeranzahl gesteigert – vom Instagramer und von der Marke.

Wie markiere ich einen Instagram-Post richtig als Werbung?

Mit dem Wort "Werbung" oder „Anzeige“ oder den Hashtags "#Werbung" oder "#Anzeige". Dabei sollte der Hinweis immer am Anfang des Posts auftauchen und nicht im Text oder einer Hashtag-Wolke untergehen.

Muss ich auch alte Instagram-Posts nachträglich als Werbung markieren?

Ja, wenn es sich dort um geschäftliche Handlungen handelt. Was das genau bedeutet, lest ihr unter der Frage „Wann sollte ich einen Instagram-Post als Werbung markieren?“

Sendung: YOU FM, Die beste Morningshow der Welt, 17.09.2018, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM Playlist und hörst, was du wirklich hören willst.

Dein Song-Feedback
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit