The Weeknd
Bild © Universal

Der kanadische Sänger The Weeknd steht gleich zweimal im Guinness Buch der Rekorde 2017. Schafft nicht jeder. Trotzdem findet er sich selbst eher öde. Die Arbeit an "I Feel It Coming" mit Daft Punk war aber alles andere als öde, verrät The Weeknd hier.

YOU FM verrät

The Weeknd - mit bürgerlichem Namen Abel Tesfaye - hat jahrelang keine Interviews gegeben. "I felt like I had nothing to say. I still feel I have nothing to say. I'm the most boring person to talk to", ist seine Erklärung in seinem ersten Interview, das 2013 im Complex Magazine (eine New Yorker Zeitschrift über Jugendkultur) erscheint.

Im Interview mit Beats 1 spricht The Weeknd über seine Zusammenarbeit mit Daft Punk

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Songfacts zu "I Feel It Coming"

The Weeknd hat sich für die Single "I Feel It Coming" nochmal mit dem französischen Elektro-Duo Daft Punk zusammengetan. Die beiden hatten schon den Song "Starboy" produziert. The Weeknd und Daft Punk haben sich in einem Studio in Paris getroffen und nach drei Tagen waren sowohl "Starboy" als auch "I Feel It Coming" im Kasten. In einem Interview mit der US-Tageszeitung "The Wall Street Journal" hat The Weeknd erzählt, dass er fasziniert davon ist, wie die Franzosen Musik machen - sie beschreiben in Bildern, wie der Song klingen soll: "It's like they're reading a page out of a novel: "We want to make sure that at the end, it feels like the sun's coming up, and maybe there's a car chase."

Audiobeitrag
The Weeknd

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "I Feel It Coming" für euch zum Reinhören

Ende des Audiobeitrags
Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM
Playlist und gewinnst
das neue iPhone X!

Zum Gewinnspiel
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit