Brennender Weihnachtsbaum
Trockene Tannenzeige sind leicht entzündlich. Bild © Imago

In der Advents- und Weihnachtszeit brennt es in Deutschland statistisch gesehen am häufigsten. Der Reppahn und Frau Leonie aus der YOU FM Morningshow haben für euch mit brennenden Tannenbaum getestet, was ihr tun solltet, wenn es bei euch brennt.

Bei euch hat es zum Glück noch nie gebrannt? Und ihr seid euch sicher, dass das auch nicht so einfach passiert, weil ihr aufpasst? Tatsache ist, dass es in Deutschland jedes Jahr etwa 230.000 Wohnungsbrände gibt. Und in der Weihnachtszeit hat die Feuerwehr noch mehr Einsätze. Da brennt es deutlich häufiger in Wohnungen.

Der Reppahn und Frau Leonie wagen den Lösch-Selbsttest

Der Reppahn und Frau Leonie haben ein ziemlich heikles Experiment gemacht: Sie haben Weihnachtsbäume angezündet und versucht, diese dann auch erfolgreich zu löschen. Der Reppahn mit einem ordentlichen Schaumfeuerlöscher und Frau Leonie mit einem handlichen Löschspray, ladylike! Fazit: Beides hat gut funktioniert. Allerdings empfiehlt sie, mindestens Dosen zur Hand zu haben.

Videobeitrag

Video

zum Video So löscht ihr einen brennenden Tannenbaum

Ende des Videobeitrags

Solch einen Versuch kann man nur unter freiem Himmel machen. Drumherum darf nichts Brennbaress ein. Ein Kollege vom Brandschutz hat den Versuch mit den beiden Moderatoren die ganze Zeit betreut.

Brandursachen

Brennender Weihnachtsbaum
Vor allem im Advent ist die Brandgefahr besonders groß. Bild © Colourbox.de

Im Advent, an Weihnachten und Silvester haben wir mehr offenes Feuer in der Wohnung als sonst. Viele von euch haben einen Adventskranz oder überhaupt Kerzen, die eure Wohnung gemütlicher machen und natürlich der Weihnachtsbaum inklusive des brennbaren Schmucks. Wenn der schön trocken ist, reicht ein Funken und das Ding brennt wie eine Fackel.

Was müsst ihr tun, wenn es brennt?

In jedem Fall sofort die Feuerwehr unter der 112 verständigen! Innerhalb von spätestens 10 Minuten ist die Feuerwehr bei euch. Der Einsatz der Feuerwehr bei einem Brand in euren vier Wänden ist kostenlos.

Ein kleiner Brand, ein sogenannter Entstehungsbrand, kann am Anfang noch selbst bekämpft werden. Aber nur wenn das gefahrlos möglich ist!

Weitere Informationen

Diese Löschmittel gibt es

Wasser- und Schaumlöscher

  • bis zu 6 Liter Inhalt
  • reicht für einen Löschvorgang von 30 Sekunden bis einer Minute
  • Kosten zwischen 50-100 Euro


Löschspray

  • Inhalt etwa 0,6 Liter
  • reicht für einen Löschvorgang von einer halben Minute
  • Kosten zwischen 15-30 Euro


Pulverlöscher

  • bis zu 6 Kilogramm Inhalt
  • deutlich günstiger als Wasser- und Schaumlöscher, ca. 37 Euro
  • Pulver setzt sich in alle Ritzen, verschmutzt den Wohnraum stark und kann hohe Folgekosten bringen
Ende der weiteren Informationen

Sendung: YOU FM Morningshow, 22.12.2017, 5.30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM
Playlist und gewinnst
In-Ear-Kopfhörer von Teufel.

Zum Gewinnspiel
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit