Eine Sonnenbrille liegt am Strand.
Instagram ist der perfekte Ort für deine Urlaubsbilder. Aber passt dein Nickname eigentlich zu deinem Account? Bild © sai kiran anagani via unsplash.com

Alle wollen Nicos Instagram-Namen. Wir verraten euch, warum sein Name so beliebt ist. Und zeigen euch, wie ihr den perfekten Instagram-Nickname findet.

Er ist kurz, er ist prägnant und er ist wahnsinnig beliebt. Nicos Instagram-Name lautet ganz schlicht: @nico. Und scheinbar ist genau das sein Erfolgsrezept. Ständig wollen Leute Nicos Instagram-Account kaufen. Die Angebote reichen von Chicken Nuggets bis hin zu Schafen und aus irgendeinem Grund eskalieren die Menschen ziemlich schnell, wenn Nico ihnen diesen Wunsch verwehrt.

Please, can I have your username?

Screenshot von Nicos Instagram Account
Nicos Account ist ziemlich beliebt. Ständig will ihn jemand kaufen. Bild © Screenshot Instagram

Jede Woche bekommt Nico Kaiser, Software-Entwickler aus Wien, rund zehn Anfragen von Menschen, die unbedingt seinen Accountnamen haben wollen. Manche bieten tausende von Euro, andere fangen sofort an ihn zu beschimpfen. Die lustigsten Chats mit diesen Menschen dokumentiert Nico auf canihaveyourinstagramname.tumblr.com. Aber warum ist der Name so beliebt?

Nico ist die Kurzform von Nikolaus und ein echter Allerweltsname. Es gibt ihn in Griechenland genauso wie in Russland, Österreich, der Schweiz oder Italien. In Deutschland besetzte der Name seit den 1990er Jahren immer wieder die vorderen Ränge der beliebtesten Namen für gerade geborene Kinder. Die Folge: Ziemlich viele Menschen auf der ganzen Welt heißen gerade Nico. Und einige davon hätten gern einen coolen Instagram-Account.

Das macht gute Instagram-Namen aus

Screenshot eines Kaufangebotes mit Einsatz eines Chicken Nuggets
Nicht mal dieses spendable Angebot kann Nico hinter dem Ofen vorlocken. Bild © Screenshot von canihaveyourinstagramname.tumblr.com

Ein guter Instagram-Name ist kurz. So kann man ihn schnell tippen, wiederfinden und im Kopf bleibt er auch hängen. Ein Punkt also für Nico. Außerdem sollte der Name zum Inhaber und zum Inhalt des Accounts passen. Ihr seid gern in der Welt unterwegs? Dann sucht euch etwas, das mit Reisen zu tun hat. Ihr postet gerne #foodporn, dann überlegt eher in diese Richtung.

Punkten könnt Ihr auch mit Individualität. Ihr könnt mit Unterstrichen oder Groß- und Kleinschreibung spielen, besser ist aber natürlich ein Name, der auch nur einmal vergeben wurde. So gibt es keine Verwechslungsgefahr. Vornamen wie @nico wurden allerdings schon vergeben, als Instagram gerade in den Kinderschuhen steckte. Auch Nico Kaiser war schon 2012 angemeldet, als Instagram noch nicht so eine große Rolle spielte wie heute.

Nicht kreativ genug?

Ihr denkt nur noch im Kreis und habt mit Kreativität so eure Probleme? Kein Problem. Bevor Ihr noch eine PR Agentur für euren privaten Account beauftragt, schaut doch mal beim Nickname-Generator vorbei. Spinxo.com fragt euren Namen, Vorlieben und Hobbys ab und schon gehts los. Hier gibt es auch weitere Tipps und Keywords, die euch bei der Suche nach dem perfekten Namen helfen können.

Oder doch kaufen?

Screenshot eines Kaufangebotes
So viele seriöse Angebote und Nico will trotzdem nicht verkaufen. Bild © Screenshot canihaveyourinstagramname.tumblr.com

Nein, Nicos Instagram-Account steht wirklich nicht zum Verkauf. Tatsächlich gibt es aber Marktplätze wie fameswap.com auf denen Facebook-, Instagram- oder auch YouTube Accounts verkauft werden. Ein paar hundert Dollar müsst Ihr dafür allerdings mindestens investieren. Und ob von den tausend Followern nicht 999 Bots sind, kann dir auch keiner garantieren. Also vielleicht setzt Ihr euch doch lieber nochmal mit dem Bleistift hin und überlegt. Vielleicht ist @nico_ ja noch frei? Mal eben kurz im Browser checken und instagram.com/nico_ eingeben... Nee, Mist. Der ist auch schon weg.

Sendung: YOU FM, Der schöne Nachmittag, 09.08.2017, 13:30 Uhr.

Das könnte Euch auch interessieren

zum Artikel Jenny Marsala : Die Frau mit den 26 Stimmen

Ein Lied covern, das können viele mit Gesangstalent. Aber den Interpreten haargenau zu imitieren - das schaffen nicht Viele. Jenny Marsala kann genau das. Ihr Video geht gerade viral durchs Netz, in dem sie 13 Sängerinnen imitiert: von Helene Fischer bis Yvonne Catterfeld.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

You machst die Playlist und
gewinnst In-Ear-Kopfhörer
von Teufel.

Zum Gewinnspiel
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit