One Day Action Teaser
Wir haben Tipps für den schnellen Nervenkitzel für euch. Bild © Colourbox

Höhlenklettern, Bungeejumping oder Bubble-Fußball - ihr habt Bock auf ordentlich Action - aber kein Bock weit zu fahren? Kein Problem. Wir verraten euch, wo ihr in Hessen auf eure Kosten kommt.

Es ist Sommer. Und es ist warm - meistens zumindest. Und im besten Fall habt ihr jetzt ein paar Tage frei. Dann heißt es Pläne machen. Wenn euch der Badesee zu langweilig ist, dann ist es Zeit für "One Day Action".
Unter diesem Motto haben wir euch ein paar richtig ausgefallene Ausflugsspots rausgesucht. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Bungeesprung mit Blick auf die Frankfurter Skyline? Oder mit Höhlenklettern, Schnuppertauchen oder einem kompletten Wochenende im Abenteuer-Camp?

1. Bungeejumping mit Dip-In

Wo: am Großkrotzenburger See / Nähe Frankfurt

Was geht da: 23 Meter freier Fall. Auf Wunsch mit dem sogenannten Dip-In, bei dem euer Kopf ins Wasser eintaucht. Euer Bungee Jump Event vom 50 Meter Kran mitten am Großkrotzenburger See Freigericht West dauert etwa eineinhalb Stunden und geht von April bis Oktober.

Erlebnisfaktor: Einen Blick auf die Frankfurter Skyline mit einem Adrenalinkick verbinden. Guckt euch noch einmal um, bevor ihr dem Wasser des Sees immer näher kommt und nach dem Eintauchen der rebound, also das Hochschnellen einsetzt. So wie Samira. Ihr Erlebnis hat sie auf YouTube dokumentiert:

Kosten: Es gibt verschiedene Anbieter, die den Sprung für euch organisieren. Einen Einzelsprung gibt's ab 90 Euro. Im Tandem springt ihr günstiger.

Ein Mann hängt an einem Bungeeseil über einem Felsen.
Nervenkitzel pur - bei einem Bungeesprung wird der Puls in die Höhe getrieben. Bild © Colourbox.de

Mehr Infos: Ihr wolltet schon immer Bungeejumpen? Mehr Infos über den Sprungturm und die Anbieter in Großkrotzenbach findet ihr auf sprungteufel.de.

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

2. Bubblesoccer

Wo: Frankfurt, Nieder-Erlenbach, Offenbach oder Darmstadt

Was geht da: Die lustigen Männchen in ihren Blasen hat inzwischen jeder schon mal irgendwo gesehen. Und weil Fußballspielen so eine ganz neue Dimension bekommt, ist der Trendsport aus Skandinavien auch hier auf dem Vormasch.

Erlebnisfaktor: Sowohl selber spielen als auch zugucken macht mit den Bubbles besonders viel Spaß. Der Lachfaktor kommt auf jeden Fall nicht zu kurz. Das das Ganze Indoor stattfindet, ist auch schlechtes Wetter kein Problem.

Kosten: Für zwei Stunden Hallenmiete, acht Bubbles und einen Schiedsrichter werden 349 Euro fällig, auf jeden Teilnehmer kommen also circa 43 Euro zu. Jede weitere halbe Stunde kostet 50 Euro. Der Preis bleibt auch bei zwölf, 14 oder 16 Teilnehmern gleich. Dann gibts zwar weniger Spielzeit für den Einzelnen, aber dafür die Möglichkeit, ein echtes Turnier zu starten.

Drei Männer spielen Bubblesoccer auf einer Wiese am Fluss.
Fußball spielen und sich gegen Mitspieler schmeißen - das geht beim Bubble-Soccer. Bild © picture-alliance/dpa

Mehr Infos: In Hessen gibt es in mehreren Städten Bubblesoccer-Angebote. Mehr Infos findet ihr auf bubblesoccer-germany.de.

3. Höhlenklettern im Bergwerk

Wo: Merkers-Kieselbach / Nähe Bad Hersfeld

Was geht da: Das Down Under ist mehr als ein "normaler" Hochseilgarten. Willkommen auf einem Abenteuerspielplatz unter der Erde. Mit dem Förderkorb geht's 500 Meter in das Bergwerk. Zu Fuß oder auf dem Cabrio-LKW kommt ihr zum Kletterpark.

Erlebnisfaktor: Es gibt eine perfekte Mischung aus Spaß, Adrenalin und einer geilen Kulisse in dem alten Salzbergwerk. Bunte Spots strahlen die Salzkristalle in rot und gelb an.
Ihr fahrt da zum Beispiel Skateboard auf einem Stahlseil in luftiger Höhe. Danach chillt ihr im Strandkorb bei konstanten 20 Grad. An der Stelle war vor 200 Millionen Jahren mal ein Meer, passt also auch irgendwie.

Kosten: Wenn ihr zu zehnt hingeht, könnt ihr ganz einfach einen Termin ausmachen. Sonst hat Down Under einmal im Monat offen. Kostet 37 Euro pro Person.

Eine Frau klettert an einer Kletterwand
Hier geht's nicht nur in die Höhe, sondern erstmal in die Tiefe. Bild © Colourbox.de

Mehr Infos: Ob Mountainbiken unter Tage, Kristallmarathon oder Konzerte - dieses Bergwerk ist wirklich ein ganz besonderer Ort. Hier geht's zum erlebnisbergwerk.de.

4. Wildniswochenende im Abenteuercamp

Wo: Seligenstadt - Froschhausen

Was geht da? Handy aus, Natur an. Den absoluten Ausgleich zum Großstadttrubel gibt es hier. Ünernachten unterm Sternenhimmel, Essen finden, Feuer machen oder Orientierung ohne Kompass stehen auf dem zweitägigen Programm.

Erlebnisfaktor? Wie kann man im Einklang mit der Natur leben? Wenn ihr etwas sucht, was sich wirklich von eurem normalen Alltag abhebt, dann seid ihr hier richtig.

Kosten: Zwei Tage mit Vollverpflegung kosten 175 Euro.

Ein Zelt steht an einem Fluss und die Sonne geht gerade auf.
Into the wild: Raus aus den vier Wänden und ab in die Natur. Bild © Colourbox.de

Mehr Infos: Angeboten werden auch Tages-Workshops zum Thema Bogenschiessen, Feuer machen oder Übernachtungen im Tipi. Vorbeischauen auf rh-abenteuercamp.de lohnt sich.

5. Nachtklettern

Wo: Offenbach

Was geht da? Nachts im Wald Klettern - ihr nur mit Stirnlampe. Die Bäume sind mit Lichteffekten beleuchtetet. Da macht auch Regen nichts. Es geht so zwischen 19 und 21 Uhr los. Nach einer Einweisung könnt ihr bis Mitternacht rumklettern.

Erlebnisfaktor? Ein Hochseilgarten... Aber es ist ein echtes Highlight, das in einem dunklen Wald zu machen. Auf Wackelbrücken, mit Seilen von Plattform zu Plattform klettern und das in bis zu 14 Meter Höhe. Ihr zeigt, wie geschickt ihr auf einer fliegenden Kletterwand sein könnt und rauscht auf einer Snowboardrutsche von Baum zu Baum.

Kosten: 28 Euro. Für Gruppen gibt's Rabatt. Am besten bucht ihr online – die Tickets sind nämlich begehrt.

Ein Kletterer hängt nachts in einem Netz im Hochseilgarten.
Hochseilgärten sind nichts Neues - aber nachts wird das Klettern hier zum besonderen Highlight. Bild © Fun Forest GmbH

Mehr Infos: Wie ihr an Ticekts für das begehrte Nachtklettern kommt, erfahrt ihr auf offenbach.funforest.de.

6. Schnuppertauchen

Wo: Worms

Was geht da? Ihr hattet schon immer Lust zu testen, ob tauchen was für euch sein könnte? Perfekt. Hier könnt ihr testen, wie das mit der Tauschausrüstung so funktinioniert. Mit 1:1 Betreuung, im Schwimmbad oder draußen.

Erlebnisfaktor? Ihr könnt die ersten Übungen unter Wasser machen und das direkt um die Ecke - ohne einen kompletten Kurs zu buchen. Wenn Wasser euer Element is, könnt ihr hier abtauchen - im wahrsten Sinne des Wortes.

Zwei taucher mit Ausrüstung tauchen an einem Riff.
Tauchen lernen geht nicht nur im Urlaub, sondern auch in eurer Nähe. Bild © Colourbox.de

Kosten: 25 Euro pro Person in der Schwimmbadvariante. Oder ihr bucht die Premium-Version. Hier sind schon die ersten Übungen für den Tauchkurs OWD (Open Water Diver) dabei und der Kurs wird bei der Buchung des OWD's mit 44 Euro angerechnet, dann betragen die Kosten 69 Euro.

Mehr Infos: Wie ihr euch anmelden könnt, erfahrt ihr auf tauchen24.net

Sendung: Die YOU FM Morningshow, 12.07.2017, 05:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt

Webstreams

voting voting

Du bestimmst die YOU FM
Playlist und gewinnst
das neue iPhone X!

Zum Gewinnspiel
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit