(Bild: Nintendo)
2.03.2017

Zocken für zu Hause und unterwegs

Das kann die neue Spielekonsole Nintendo Switch

Im Laden gibt's ab sofort Nintendo Switch. Damit könnt ihr zu Hause am Fernseher und unterwegs im Bus zocken. Wir sagen euch, was die neue Konsole kann.

Was ist das Besondere an Nintendo Switch?

Mit Nintendo Switch könnt ihr zu Hause und unterwegs zocken. Die Spielkonsole ist ein Tablet (6,2 Zoll), an dessen Seiten Controller angeclippt sind. So könnt ihr überall spielen.
 
 (Bild: Nintendo) Vergrößern
Die Controller könnt ihr vom Bildschirm abclippen.
Wie funktioniert die Konsole?

Fürs Zuhause-Zocken steckt ihr Switch in eine Docking-Station. So könnt ihr am Fernseher spielen. Die Controller macht ihr vom Gerät ab und könnt sie dann wie bei anderen TV-Spielekonsolen benutzen.

Wie teuer ist das Gerät?
Switch kostet 330 Euro. Spiele sind in diesem Paket nicht enthalten. Sie kosten bis zu 70 Euro. Ihr seid also locker schnell bei 400 Euro für den Start. Konkurrenten wie die Playstation 4 und die Xbox One sind mittlerweile günstiger zu haben.
 
Welche Spiele gibt's?

Nintendo legt für seine neue Konsole eine Game-Legende neu auf: "Zelda". Zudem gibt es das Tanzspiel "Just Dance 2017", dabei erkennt der Controller grob, wie ihr tanzt. Beim Multiplayerspiel "1-2-Switch" könnt ihr virtuelle Schwertkämpfer mit Freunden ausfechten. Im April soll eine neue Version von "Mario Kart" erscheinen, im November folgt ein neues Spiel mit "Super Mario".
 
 (Bild: Nintendo) Vergrößern
Switch in die Docking-Station stecken und schon könnt ihr auf dem Fernseher zocken.
Wie lange hält der Akku?

Laut Nintendo könnt ihr zum Beispiel "Zelda" etwa drei Stunden unterwegs zocken. Bei anderen Spielen soll der Akku bis zu sechs Stunden halten.

Für wen ist die Spielekonsole?
Für alle, die häufiger spielen und lange in Bus und Bahn sitzen. Für Gelegenheitsspieler ist Switch dann doch zu teuer. Da reichen oft auch Spiele fürs Smartphone und Tablet. Die kosten nur einige Euro.
 
Redaktion: jara / nape
Bilder: © Nintendo (3)
Letzte Aktualisierung: 6.03.2017, 14:47 Uhr
SZM-Daten dieser Seite