(Bild: imago)
13.07.2016

Smartphone Game

Mit diesen Tricks macht Pokémon Go noch mehr Spaß

Fast jeder zockt das neue Smartphone Spiel Pokémon Go. Das Prinzip ist einfach: Ihr müsst Pokémon einsammeln. Wir sagen euch, mit welchen sechs Tricks das Game noch mehr Spaß macht!
 

1. Eier ausbrüten, ohne zu laufen

Die App misst über das GPS-Signal, welche Entfernungen ihr zurück legt. Nach zwei, fünf oder zehn Kilometern schlüpfen die Pokémon.

Wenn ihr keine Lust habt, so viel zu laufen, könnt ihr euer Smartphone auch einfach bequem daheim auf etwas legen, das sich automatisch bewegt. Das kann zum Beispiel eine Modell-Eisenbahn sein, die auf Schienen fährt, ein Plattenspieler oder auch euer Staubsauger:


 
 (Bild: imago) Vergrößern
Füttert euer Pokémon mit Himmihbeeren und fangt sie so besser ein.

2. Widerspenstige Pokémon fangen

Manche Pokémon machen es euch extrem schwer und wollen sich einfach nicht fangen lassen. Wenn ihr sie mit einer Himmihbeere füttert, habt ihr bessere Chancen. Dann mag euch das Pokémon und lässt sich danach leichter fangen.

Himmihbeeren bekommt ihr beim Aufleveln oder mit ein bisschen Glück auch an Pokéstops. Über den Inventar-Button könnt ihr sie dann im passenden Moment aufrufen.
 
 (Bild: Screenshot YOU FM) Vergrößern
Ignoriert die ersten Pokémon und fangt so Pikachu schneller.

3. Pikachu fangen

Am Anfang werden euch drei Pokémon angeboten: Glumanda, Bisasam und Schiggy. Von denen könnt ihr euer erstes Pokemon auswählen.

Wenn ihr aber Pikachu wollt (und alle wollen Pikatchu!), müsst ihr diese drei Pokémon einfach ignorieren und weiter laufen. Sie kommen aber immer wieder. Wenn ihr sie dreimal ignoriert habt, kommt auch Pikachu dazu und ihr könnt ihn fangen.
 
 (Bild: Screenshot YOU FM) Vergrößern
Doppelte Pokémon könnt ihr einfach gegen Bonbons tauschen und den übrig gebliebenen dadurch weiterentwickeln.

4. Mehr Bonbons für eure Pokémon

Damit sich eure Pokémon weiterentwickeln, braucht ihr eine bestimmte Anzahl an Bonbons. Wenn ihr doppelte Pokémon besitzt, könnt ihr die doppelten mit weniger Wettkampf-Punkten (WP) an Professor Willow im Tausch gegen extra Bonbons übertragen. Einfach in der Pokémon-Übersicht die doppelten Monster antippen und tauschen.
 

5. Pokémon schneller finden

Pokémon halten sich meistens in ihrem natürlichen Lebensraum auf. Ihr werdet also Wasser-Pokémon wie Enton oder Schillok häufig in der Nähe von Gewässern oder auch Brunnen treffen.


 
 (Bild: Screenshot YOU FM) Vergrößern
Mit dem aktivierten Batteriesparer in den Einstellungen verbraucht ihr nicht so viel Akku.

6. Akku schonen

Die App verbraucht viel Akku. Damit ihr länger spielen könnt, solltet ihr den Batteriesparer einschalten: Einfach auf den Pokéball klicken, rechts oben auf Einstellungen gehen und dann den Batteriesparer auswählen.

Dreht ihr das Handy auf den Kopf oder zur Seite, wird der Bildschirm automatisch schwarz und verbraucht dadurch weniger Energie. Die App läuft aber weiter und ihr könnt zum Beispiel weiter Eier ausbrüten.
 
 (Bild: Screenshot YOU FM) Vergrößern
Mit dem Glücks-Ei könnt ihr viele Erfahrungspunkte sammeln.

7. Viele Erfahrungspunkte mit dem Glücksei

Ihr steckt seit einer gefühlten Ewigkeit in einem unteren Level fest und kommt einfach nicht weiter? Dann gibt es einen coolen Trick für euch, der euch binnen Minuten ganz viele Erfahrungspunkte und somit den Aufstieg in höhere Level bringt. Unter Items findet ihr das sogenannte Glücks-Ei. Setzt ihr dieses ein, verdoppeln sich alle Erfahrungspunkte, die ihr binnen einer halben Stunde sammelt, automatisch. Heißt: In dieser halben Stunde, in der das Glücks-Ei wirkt, solltet ihr so viele Pokémons wie möglich entwickeln. Denn beim Entwickeln gibt es die meisten Erfahrungspunkte und jene führen dann einen Levelaufstieg herbei.
 
Redaktion: anzi / nape
Bilder: © Screenshot YOU FM (4), © imago (2)
Letzte Aktualisierung: 27.07.2016, 9:21 Uhr
SZM-Daten dieser Seite