(Bild: Snapchat)
2.06.2016

Soziales Netzwerk

Snapchat – mehr als Dickpics

Statt Textnachrichten schickt ihr bei Snapchat Bilder, die sich nach kurzer Zeit selbst zerstören. Die App ist am Anfang umständlich zu bedienen, macht aber schnell viel Spaß. Wir geben euch Tipps, wie ihr richtig Spaß damit haben könnt.
 
Angefangen hat alles mit Penis-Bildern – vor allem Teenager in den USA haben Snapchat zum Sexting genutzt, sie haben sich also Nacktbilder hin und her gesendet. Der Grund: Ihr verschickt mit Snapchat Bilder, die sich nach ein paar Sekunden selbst zerstören. Ideal also für sogenannte Dickpics.

Den Ruf einer Sexting-App hat Snapchat aber schon lange hinter sich gelassen. Mittlerweile werden täglich über 700 Millionen Bilder bei Snapchat hochgeladen und die App hat angeblich einen Wert von über 16 Milliarden Dollar.
 
 (Bild: YOU FM) Vergrößern
Nach 9 Sekunden weg: Oben rechts in der Ecke seht ihr, wie lange euch ein Snap angezeigt wird.

Nachrichten, die sich selbstzerstören

Snaps könnt ihr an eure Kontakte schicken – das können Videos oder Fotos sein. Diese Snaps werden nur einige Sekunden beim Empfänger angezeigt (wie lange bestimmt ihr, aber maximal 10 Sekunden). Der Empfänger kann sich den Snap zwei Mal anschauen – dann landet er im Nirvana.
 
 (Bild: YOU FM) Vergrößern
Ihr könnt eure Snaps mit Emojis verschönern. Einfach auf das erste Symbol oben rechts drücken.

Spaß mit Emojis

Besonders Spaß macht das Verschönern der Snaps mit Emojis, selbst gemalten Elementen, Text und ortsbezogene Filtern. Dabei ist es egal, ob ihr Fotos oder Videos snappt.

Wenn ihr vorm Fotoschießen eine Zeit lang auf euer Gesicht im Display drückt, dann erscheinen besondere Gesichtsfilter: Ihr könnt dann etwa einen Regenbogen kotzen, seht aus wie ein Ork oder habt bunte Schminke im Gesicht.

Snapchat ändert immer wieder diese Filter. Es gibt also immer Neues zu entdecken. Die Filter funktionieren auch in Videos. Dafür einfach nach der Filterwahl länger auf den Auslöser drücken und das Video startet.
 
 (Bild: YOU FM) Vergrößern
Witzige Gesichtfilter: Einfach mit dem Finger das Gesicht auswählen, kurz drücken und ihr könnt jemanden in einen Panda verwandeln.

Witzige Gesichtsfilter

Ihr könnt eure Snaps aber auch länger all euren Freunden zeigen. Das geht mit den Snapchat Stories: Ihr könnt so viel snappen, wie ihr wollt und diese Snaps in eure Story stellen.

Einfach beim Versenden "Meine Story" auswählen und hinzufügen. Damit sind die Snaps 24 Stunden für all eure Freunde sichtbar. Ihr müsst also niemanden direkt anschreiben. So entstehen in kurzer Zeit kleine Geschichten über das, was euch bewegt.
 
 (Bild: Snapchat) Vergrößern
Ihr könnt diesen Code auch einfach mit Snapchat abscannen. Einfach vor die Kamera halten und mit dem Finger lange draufdrücken.

Eigene Stories veröffentlichen

Besonders bei Events ist es spannend, sogenannte Storys zu erstellen. Genau das haben wir für euch beim World Club Dome gemacht. Die zusammengefasste Snapchat Story könnt ihr euch hier nochmal anschauen.

YOU FM findet ihr als "you-fm" auf Snapchat oder ihr macht ein Foto von diesem Code und sucht in der App nach uns.
 
 (Bild: YOU FM) Vergrößern
Einfach von dem Stiftsymbol aus wischen.

Coole Snapchat-Hacks

Neben den normalen Funktionen gibt es auch coole Snapchat-Hacks. Wie die Snappchat-User unter euch bereits wissen, wird euch in der Farbpalette kein schwarz oder weiß angezeigt. Wenn ihr diese Farben aber haben wollt, müsst ihr euren Finger auf der Farbpalette halten und ganz nach unten links oder oben links in die Ecke wischen.

Das könnt ihr machen, wenn ihr mal mehrere Filter verwenden wollt, beispielsweise einen Ort und die Temperatur: Wenn ihr auf dem ersten Filter seid, müsst ihr euren Finger auf dem Bildschirm gedrückt halten und mit der anderen Hand weiter wischen bis zum zweiten Filter.

Bei Videos könnt ihr Emojis auch festpinnen, um zum Beispiel den Kopf von jemandem mit einem lustigen Emoji zu verschönern. Dafür einfach das Emoji auswählen, auf den Kopf ziehen und auf dem Kopf gedrückt halten. Das Bild friert ein und ihr könnt das Emoji festpinnen.
 
 
Redaktion: jara / nape
Bilder: © Snapchat (2), © YOU FM (4)
Letzte Aktualisierung: 10.06.2016, 11:37 Uhr
SZM-Daten dieser Seite