(Bild: DCM)
8.03.2017

Drama in Miami - mit Oscar

Moonlight

Chiron hat es nicht leicht - seine Mutter nimmt Drogen und seine Mitschüler mobben ihn. Dealer Juan kümmert sich um ihn - auch nicht optimal.
 
 (Bild: DCM) Vergrößern

Das passiert:

In drei Kapiteln zeigt "Moonlight" das Leben von Chiron. Als Kind ein sensibler Junge, der bei einer Crack-süchtigen Mutter (Naomi Harris, Moneypenny) in einem Problemviertel von Miami aufwächst. Er verbringt viel Zeit allein – wenn ihn nicht gerade seine Klassenkameraden vermöbeln oder anders mobben.

Als sich der Drogendealer Juan (Mahershala Ali, Oscar beste männliche Nebenrolle) um ihn kümmert, fühlt er sich zum ersten Mal verstanden. Als Teenager verliebt er sich – aber das Schicksal trennt die beiden.

Jahre später hat sich Chiron ein neues Leben in Atlanta aufgebaut. Er ist wie sein Vorbild Juan ein harter Kerl geworden, mit krassen Muskeln - bis ein Anruf seine mühsam aufgebaute Fassade bröckeln lässt.
 

Das sagt YOU FM Kinoexpertin Shadia:

Ich möchte nicht ungerecht sein – die Schauspieler sind gut - aber ich fand den Film eher durchschnittlich. Mich hat die Geschichte nicht gepackt, miese Schicksale und harten Alltag gab's schon hundertfach.

Und ich kann nicht spoilern, welche Hürden Chiron neben seiner drogensüchtigen Mama noch überspringen muss. Das ist ein guter Twist in der Geschichte – reicht für mich aber nicht, den Hype um den Film zu erklären.

Ich habe mich wirklich angestrengt, Empathie zu entwickeln – aber es ist nichts passiert.
 

Dieser Film ist für:

Alle, die "12 years a slave" mochten oder "Hidden figures".
 
Links in YOU-FM.DE
Redaktion: shom / nape
Bilder: © DCM (2)
Letzte Aktualisierung: 22.03.2017, 10:08 Uhr
SZM-Daten dieser Seite