(Bild: Sony)
15.02.2017

20 Jahre später - und alle sind noch immer unvernünftig

T2 - Trainspotting

Sick Boy, Franco, Renton und Spud können es nicht lassen. Die vier Kumpel treffen sich wieder und stellen fest: Hey, wir sind kein Stück anders als damals!
 
 (Bild: Sony) Vergrößern

Das passiert:

Vier Kerle, Drogen und Alkohol – auch 20 Jahre nach ihren ersten Exzessen sind Murphy, Franco, Renton und Simon kein bisschen anders. Die Männer treffen sich in ihrer Heimat Edinburgh und stellen fest: sie sind einfach nur von den Drogen auf Porno umgeschwenkt. Oder wie im Fall von Franco: Gewaltbereit wie eh und je.

"T2 – Trainspotting" – nach tatsächlich 20 Jahren eine Fortsetzung.
 

Das sagt YOU FM Kinoexpertin Shadia:

Ich habe den ersten Teil wirklich vor 20 Jahren zum ersten und letzten Mal gesehen. (Sorry, hätte ich öfter machen sollen, weil er richtig cool ist.) Ich habe diesmal alles verstanden. Es gibt zwischendrin Rückblenden – Ewan McGregor in ganz jung, auch witzig. Die Story ist wieder so krank wie im ersten Teil und auch eklig: Nach fünf Minuten hatte ich schon einen Würgreiz.

Aber man hat auch viel Spaß, weil diese erwachsenen Männer noch immer nichts auf die Kette kriegen und so schön chaotisch sind.

Meine Lieblingsszene: Renton und Simon wollen in einem Karaoke-Pub die Leute beklauen – und bevor sie abhauen, werden sie gezwungen, einen Song zu singen. Was dann passiert, ist einfach grandios. Lasst euch überraschen.
 

Dieser Film ist für:

Alle, die einen stabilen Magen und schwarzen Humor haben.
 
Links in YOU-FM.DE
Redaktion: shom / nape
Bilder: © Sony (2)
Letzte Aktualisierung: 1.03.2017, 10:29 Uhr
SZM-Daten dieser Seite