(Bild: Disney)
21.12.2016

Disney's Weihnachtsfilm spielt in der Südsee

Vaiana

Vaiana will aufs Meer - aber ihr Vater verbietet ihr das Segeln. Den ganzen Movie Check gibt's hier.
 
 (Bild: Disney) Vergrößern

Das passiert:

Vaiana hat's gut, sie lebt mit ihren Eltern auf einer Südseeinsel. Alles voller Palmen, friedlich, grün, toller Ozean vor der Tür… Aber Vaiana ist nicht happy.

Sie hat Lust auf Abenteuer – und sie weiß, ihr Volk ist schon immer zur See gefahren und hat neue Inseln entdeckt. Ihr Vater will nicht, dass seine Tochter lossegelt, er hat zuviel Angst.

Vaiana tut es trotzdem. Denn ihre Insel ist in Gefahr.
 

Das sagt YOU FM Kinoexpertin Shadia:

Also wer jetzt eine zweite Eiskönigin erwartet – ist nicht. Vor allem, weil es kein Lied gibt, das einen sofort packt. Die Musik ist schön – wegen der Südseeanteile – aber so richtig mitsingen kann man am Ende nicht.

Dafür ist die Technik – wie Disney das Meer gemacht hat – einfach der Hammer. Und der Humor ist super. Vor allem Halbgott Maui (gesprochen von Andreas Bourani) haut derbe Sprüche raus. Insgesamt hat "Vaiana" keine große Weihnachts Romantik. Aber tolle Bilder und eine sehr nette Geschichte.

Und wichtig: Es spielt ein Huhn mit. Das ist eh das beste Tier im ganzen Film!
 

Dieser Film ist für:

Alle, die Disney-Filme mit Musik mögen.
 
Links in YOU-FM.DE
Redaktion: shom / anzi
Bilder: © Disney (2)
Letzte Aktualisierung: 6.01.2017, 10:06 Uhr
SZM-Daten dieser Seite