(Bild: Disney)
13.04.2016

Neuauflage des Disneyklassikers "Dschungelbuch"

The Jungle Book

Der Waisenjunge Mogli lebt im Dschungel - in einem Wolfsrudel. Als der Tiger Shir Khan auftaucht, muss Mogli gehen.
 
 (Bild: Disney) Vergrößern

Das passiert:

Der kleine Waisenjunge Mogli wird im Dschungel von einem Wolfsrudel aufgenommen und als einer der ihren versorgt. Panther Bagheera hat ihn einst gerettet und passt auch noch immer auf ihn auf.

Als irgendwann der verbitterte Tiger Shir Khan auftaucht, schwört er, das Menschenkind zu töten, wenn es nicht den Dschungel verlässt und zu den Menschen zurückkehrt.

Die Wölfe lassen Mogli schweren Herzens ziehen - aber damit ist die Gefahr noch nicht vorbei. Shir Khan will nicht nur, dass Mogli den Dschungel verlässt, er will ihn für immer los werden.
 

Das sagt YOU FM Kinoexpertin Shadia:

Die Techniker haben sich hier echt selbst übertroffen. Alle Tiere und der Dschungel sind komplett digital. Durch den 3D-Effekt fühlt man sich wirklich mittendrin. Eigentlich will man direkt ins Reisebüro und genau dahin fahren. Aber den Ort gibt es eben nicht. Und genau da liegt der Hund begraben: Dem Film fehlt es an Charme und Kuscheligkeit.

Die Figuren, die man kennt, werden so abgearbeitet, erledigen ihre Dialoge und ein paar Lieder - dann ist der nächste dran. Das fand ich ein bisschen verschenkt. Zeigt aber auch: Entweder, man schafft einen optisch grandiosen Film oder die Emotionen stimmen. Zusammen klappt das selten.
 

Dieser Film ist für:

Alle, die auf die Technik abfahren, schauen "The Jungle Book". Wer die Emotionen will und die bekannten Songs, der guckt die Animation von 1967.
 
 
 
 
Links in YOU-FM.DE
Redaktion: shom / nape
Bilder: © Disney (2)
Letzte Aktualisierung: 27.04.2016, 17:12 Uhr
SZM-Daten dieser Seite