(Bild: Colourbox)
27.10.2016

Das motiviert euch

Songs, die euch beim Sport pushen

Musik auf den Ohren ist für viele ein Muss beim Sport: denn sie motiviert euch! Damit ihr noch schneller und länger trainieren könnt, hat YOU FM eure Sport-Songs gesammelt und sie euch zum Anhören zusammengestellt.
 
Laut einer aktuellen Umfrage des Streamingdienstes Spotify sagen 88 Prozent der Läufer, dass Musik ein wesentlicher Bestandteil ihres Trainings sei. Rund 60 Prozent denken, dass sie mit Musik schneller und länger laufen können.

Zu Recht, wie die Studie einer amerikanischen Uni bestätigt: Demnach können Läufer ihren Trainingseffekt mit Pop, Rock oder gar Klassik um bis zu 20 Prozent steigern.

Das hört ihr beim Sport

Wir wollten wissen, welche Songs auf eurem Player nicht fehlen dürfen, wenn ihr lauft, trainiert, im Fitness-Studio seid oder euch auspowert! Ihr habt uns eure Sport-Songs geschickt und wir haben sie in einer Spotify-Liste zusammengestellt.

Klickt auf das Bild und checkt eure Sport-Songs:



 
Das solltet ihr übers Laufen mit Musik wissen:

  • Musik motiviert nicht nur, sondern lenkt auch von der Körperwahrnehmung ab. So kann es passieren, dass schwächere Läufer dem Beat folgen und über ihre Verhältnisse rennen.

  • Wenn ihr beispielsweise bei einem Marathon mitlauft, solltet ihr am besten Songs mit 120 bis 140 Beats per Minute (BpM) hören, weil sich in diesem Bereich auch die Puls- und Schrittfrequenz der meisten Läufer befindet. Black eyed peas' "I gotta feeling" hat zum Beispiel 130 BpM.

  • In den USA gilt Musik für Profi-Läufer als unerlaubtes Doping! Bei einem Marathon in Milwaukee wurde Siegerin Jennifer Goebel im Nachhinein der erste Platz wieder aberkannt, weil sie während Kilometer 19 und 21 Musik gehört hatte. In Deutschland ist Musik auch für Profis erlaubt.

  • Eine Studie einer US-Uni hat herausgefunden, dass unter dem Einfluss wummernder Beats beim Laufen das Stresshormon Cortisol in die Blutbahn gepumpt wird. Berichtet wird auch von erhöhter Hauttemperatur, wie sie sonst bei Wutausbrüchen üblich ist.

 
 
Redaktion: nape / anzi
Bild: © Colourbox
Letzte Aktualisierung: 14.03.2017, 14:59 Uhr
SZM-Daten dieser Seite